rta

Sie sind hier: - 4. Mannschaft verliert auch gegen Tarrasch, hat Klassenerhalt aber sicher

Aktuelles

4. Mannschaft verliert auch gegen Tarrasch, hat Klassenerhalt aber sicher

13.06.2022

8. Spieltag (9. Runde), 01.06.2022

Der Abend begann ungünstig, nachdem Armin nicht erschienen war. Dawit erwischte zudem einen rabenschwarzen Tag und hatte seine Partie auch schon verloren, kaum dass die Karenzzeit von Armin abgelaufen war. Nachdem sich auch noch Julius ohne Not mattsetzen ließ und zu diesem Zeitpunkt auch die übrigen Partien nichts Gutes ahnen ließen, sah es zwischenzeitlich nach einem Debakel aus. Es wurde aber wider Erwarten doch nochmal spannend.

Zu fortgeschrittener Stunde entwickelten sich mehrere Partien nämlich zu unseren Gunsten. Am Spitzenbrett hatte Christian José zwei Bauern gewonnen und brachte diesen Vorteil wie gewohnt sicher nach Hause. Auch Benedikt konnte eine abwechslungsreiche Partie letztlich gewinnen. Nachdem auch Michael und Jutta gewisse Gewinnchancen zu haben schienen und Helmut sich mit Minusbauer noch zäh verteidigen konnte, sah es zwischenzeitlich sogar ganz gut für uns aus. Leider sprang aber weder bei Michael, noch bei Jutta mehr als ein Remis heraus, so dass der Wettkampf faktisch zu unseren Ungunsten entschieden war. Dann zog auch noch Helmut seinen Springer auf ein ungünstiges Feld, von dem aus keine realistische Chance auf Zugwiederholung mehr bestand, worauf der mittlerweile von drei auf zwei Minusbauern geschrumpfte Materialnachteil am Ende den Ausschlag gab. Damit hatten wir 3-5 verloren, was aufgrund der DWZ-Zahlen in etwa auch zu erwarten gewesen war.

Die Saison ist für unsere 4. Mannschaft damit zu Ende, und noch stehen wir auf einem Nichtabstiegsplatz. Da die drei hinter uns platzierten Mannschaften aber allesamt noch je zwei Wettkämpfe vor sich haben, könnte am Ende der letzte Platz in der Tabelle drohen, was den Abstieg besiegeln würde. Es heißt daher bis zum Schluss zittern.

 SC Roter Turm Altstadt 414313,0 - 5,0SK Tarrasch 1945 München 41603
1Rojas Cano,Christian José17191 - 0Prinzen,Siri Marleen1747
2Lederer,Helmut14310 - 1Kampfmeier,Dirk1657
3Ghebrehiwet,Dawit16000 - 1Bloch,Daniel1427
4Dietlmeier,Michael13050,5 - 0,5Gugler,Giorgio 
5Naumann,Jutta12710,5 - 0,5Hennig,Ulf1618
6Boxberger,Julius 0 - 1Kelling,Arno1530
7Nadarevic,Armin1259- / +Schattmann,Alfred1638
8Rudolph,Benedikt 1 - 0Di Re,Mikael 

7. Spieltag (8. Runde), 13.05.2022

Der Abend begann positiv, und zwar mit einem positiven Corona Test von Armin – eine Stunde vor Spielbeginn. Er musste zu Hause bleiben, zum Glück war aber auch sein Gegner nicht angetreten, weswegen die Partie null-zu-null gewertet wurde. Unglücklicherweise hatte Yakup die Termine durcheinander gebracht und kam nicht, weswegen wir mit einem Handicap starteten.

Die Zuversicht sank bald noch mehr, als Benedikt relativ bald aufgeben musste. Danach attestierte er sich selbst, zu wenig Eröffnungsvorbereitung gemacht zu haben. Julius verlor eine Leichtfigur und gab auf, recht vermeidbar wie er hinterher meinte. Als kurz darauf auch noch Fabian die Segel Strich war der Rote Turm 4 schon uneinholbar im Rückstand. Auch Fabians Gegner war, wie von Brett eins und drei abgesehen alle Gegner, an DWZ deutlich überlegen. Dawit konnte seine Gegnerin in einem äußerst turbulenten Match niederringen. Es sollte der einzige Sieg an diesem Abend bleiben. Michaels Gegenüber hatte ganze 650 DWZ-Punkte mehr, was sich im Resultat erwartungsgemäß niederschlug, wobei das Spiel überraschend lange ausgeglichen war.

Die letzte Partie von Christoph Obermaier zog sich episch in die Länge. Nachdem er ein Remisangebot ausgeschlagen hatte und in hartem Kampf einen Mehrbauer gewinnen konnte willigte er schließlich übermüdet – es war bereits nach Mitternacht – doch in ein Unentschieden ein. Und so stand auch dieser Abend unter dem Motto dieser Saison: Spielpraxis ist wichtiger als das Ergebnis. (Spielbericht von Michael Dietlmeier)

 FC Bayern München 716835,5 - 1,5SC Roter Turm Altstadt 41441
1Pena Cervera,Tomas17940,5 - 0,5Obermayer,Christoph1709
2Zhou,Ziyi17761 - 0Grede,Fabian1477
3Maupas,Alexandra13960 - 1Ghebrehiwet,Dawit1600
4Karajannidis,Christos19521 - 0Dietlmeier,Michael1305
5Meiwald,Gerhard17591 - 0Boxberger,Julius 
6Imsak,Cem1396+ / -Budanaz,Yakup Koray1297
7Coll Reurer,Rosa1606- / -Nadarevic,Armin1259 
8Sisman,Gokhan17811 - 0Rudolph,Benedikt 

6. Spieltag (7. Runde), 27.04.2022

Auf der Zielgeraden der Saison hatte die vierte Mannschaft des roten Turms den Tabellenführer zu Gast. Der Gegner war nominell deutlich überlegen, so war die Niederlage erwartbar. Allerdings fiel sie deutlich höher aus, als es dem Spielverlauf nach hätte sein müssen - nämlich 6,5 zu 1,5.

Armin musste als erstes die Segel streichen, nachdem er recht früh materiell in Nachteil geraten war. Derweil waren alle anderen Partien lange Zeit recht ausgeglichen. Unser neues Mitglied Benedikt Rudolph konnte gegen Richard Holzberger, ebenfalls ein – allerdings passives – Mitglied vom Roten Turm, in seinem ersten Einsatz immerhin ein Remis erlangen. Als Christian an Brett eins gewinnen konnte herrschte plötzlich wieder Gleichstand , dann allerdings ging es Schlag auf Schlag. Helmut gab nach zähem Ringen auf, Jutta ebenso nachdem sie eine Figur eingestellt hatte, unser neues Mitglied Leo übersah eine Springergabel. Michaels Gegner hatte bei Zug 20 weniger als acht Minuten übrig, entledigte sich des Problems aber, indem er ihn einfach Matt setzte. Am längsten kämpfte Blaz, der nach langer Zeit einmal wieder für den roten Turm am Brett saß, musste allerdings schließlich auch aufgeben, nachdem er eine Qualität im Hintertreffen lag.

Da die Vierte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben wird, konnten alle ihre Niederlage verkraften, zumal die Spiele verhältnismäßig eng verliefen. (Spielbericht von Michael Dietlmeier)

 SC Roter Turm Altstadt 413381,5 - 6,5Schachfreunde München 11683
1Rojas Cano,Christian José17191 - 0Schoder,Volker1927
2Lederer,Helmut14310 - 1Grotz,Stephan1852
3Dietlmeier,Michael13050 - 1Zechner,Christoph 
4Naumann,Jutta12710 - 1Auterhoff,Jürgen1654
5Kessler,Blaz15130 - 1Ajdari,Ardian1649
6Nadarevic,Armin12590 - 1Kometer,Herbert1724
7Sprengel,Leo8670 - 1Moser,Andreas1584
8Rudolph,Benedikt 0,5 - 0,5Holzberger,Richard1392

5. Spieltag (4. Runde), 08.04.2022

Im Nachholspiel der Runde vier konnte die vierte Mannschaft des roten Turms einen Sieg einfahren, die Abstiegsgefahr weit von sich schieben und sogar in die vordere Tabellenhälfte vordringen. Dabei begann der Abend durchaus ungünstig: ein Brett blieb unbesetzt, die vierte startete also mit einem Punkt Rückstand. Es dauerte allerdings nicht lange, bis Armin ausgleichen konnte. Sein Gegner gab schon nach elf Zügen auf. Dawit brachte den roten Turm erstmals in Führung, nach einem Fehler musste auch sein Gegner die Segel streichen. Fabian setzte seine Pechsträhne fort, er verlor die Quali und dann das Spiel. Michael brachte dann die erneute Führung. Bei entgegengesetzter Rochade jagte sein Gegner schulbuchmäßig die Bauern nach vorne, Michael konnte den Ansturm jedoch zum Stillstand bringen und seinerseits seine Bauern in Richtung des gegnerischen Königs treiben. Seine Bauern waren an diesem Abend die schlagkräftigeren, sie bohrten sich brutal in das gegnerische Lager. Bald konnte Julius in seinem zweiten Einsatz überhaupt seinen zweiten Sieg erringen, nachdem er lange Zeit einem materiellen Rückstand hinterhergelaufen war. Bei diesem Spielstand reichte Helmuts Remis bereits zum Sieg. Christoph konnte dann eine doch recht aussichtslose Stellung ohne sich weiter quälen zu müssen aufgeben. So stand es am Ende 4,5 zu 3,5 für die Vierte. Nach der recht herben Niederlage zuletzt in Kirchseeon ein sehr aufmunternder Abend. (Spielbericht von Michael Dietlmeier)

 SK München Südost 414633,5 - 4,5SC Roter Turm Altstadt 41500
1Leeb,Jonas1917+ / -Rojas Cano,Christian José1719
2Andrade,Luis15991 - 0Obermayer,Christoph1709
3Gilch,Helmut14871 - 0Grede,Fabian1477
4Hildebrandt,Quirin14060,5 - 0,5Lederer,Helmut1431
5Förster,Wolfgang13550 - 1Ghebrehiwet,Dawit1600
6Grillmaier,Alexander11530 - 1Dietlmeier,Michael1305
7Hofmann,Timo13260 - 1Boxberger,Julius 
8Windhager,Lukas 0 - 1Nadarevic,Armin1259

4. Spieltag (6. Runde), 29.03.2022

Recht ersatzgeschwächt und nur zu siebt trat die Vierte die weite Reise zum SC Kirchseeon an. Deren erste Mannschaft war nicht nur in puncto DWZ erheblich stärker, sondern erstmals in dieser Saison vollzählig angetreten. So endete der Abend nicht überraschend mit einer deutlichen Niederlage: 6,5 zu 1,5. Einzig Jutta und Julius konnten punkten — Jutta remisierte und unser neues Mitglied Julius Boxberger gewann bei seinem allerersten Einsatz. Dennoch war der Auftritt besser, als es das Ergebnis vermuten ließe. Helmut wurde in zähem Ringen niedergekämpft, Fabian stand zuversichtlich, bevor er die Quali verlor nach einer Unaufmerksamkeit. Armin liebäugelte mit einem Sieg, patzte dann und sah sich im Endspiel materiell unterlegen und schließlich ohne Chance. Michael geriet schon im siebten Zug unter Druck, wehrte sich hartnäckig, kämpfte sich mehrmals zurück in annehmbare Positionen, erlag schlussendlich aber den Fesselungen. Sebastian Krapf, auch er zum ersten Mal in der MMM aktiv, stand durchaus aussichtsreich, bevor er unnötigerweise Material und Partie verlor. Ein langer Abend mit enttäuschendem Resultat, eine lange Heimreise mit dem Trost, sich sportlich, tapfer und teuer verkauft zu haben. (Spielbericht von Michael Dietlmeier)

 SC Kirchseeon 116116,5 - 1,5SC Roter Turm Altstadt 41410
1Niedergesaess,Herbert1832+ / -Rojas Cano,Christian José1719
2Biedenkopf,Philipp17341 - 0Grede,Fabian1477
3Langer,Christian17381 - 0Lederer,Helmut1431
4Toropchin,Andrei 1 - 0Dietlmeier,Michael1305
5Utz,Günther16050,5 - 0,5Naumann,Jutta1271
6Kalyanasundaram,Suresh15180 - 1Boxberger,Julius 
7Menzner,Benno14211 - 0Krapf,Sebastian 
8König,Rudolf14291 - 0Nadarevic,Armin1259

3. Spieltag (5. Runde), 09.03.2022

Als erster war Fabian fertig, in dessen Partie die Remisbreite nie überschritten war. Am Ende folgte eine Zugwiederholung in einem Endspiel mit Turmpaar gegen die Dame. Helmut erwischte nicht seinen besten Tag und hatte bald verloren. Armins Gegner war 50 Minuten zu spät erschienen und konnte diesen Zeitnachteil nicht kompensieren. Am Ende überschritt er in schon verlorener Stellung die Zeit.

Jutta hatte eigentlich eine gute Stellung herausgespielt, einen Bauern erobert und die gegnerischen Bauern auf dem Königsflügel zerfleddert. Ihr Gegner griff indes Juttas Rochadestellung an, und im folgenden taktischen Gemetzel kam Jutta leider mit einer Minusfigur heraus und konnte das Endspiel nicht mehr lange halten. Michael konnte im Mittelspiel den gegnerischen Königsflügel belagern und zwei Bauern gewinnen, worauf er bald darauf auch die Partie gewonnen hatte. Volker hatte eine gute Angriffsstellung erreicht, musste sich am Ende aber mit Remis zufriedengeben.

Dawit geriet derweil im Turmendspiel auf die schiefe Bahn und musste bald aufgeben. In der längsten Partie des Abends konnte Christian José die Überlegenheit des Turmpaares gegen die Dame bei ungleichfarbigen Läufern demonstrieren und sorgte damit für einen versöhnlichen Abschluss.

Damit endete ein spannender Wettkampf mit einem gerechten 4-4 Unentschieden.

 SC Roter Turm Altstadt 414474,0 - 4,0SV Höhenkirchen 21444
1Rojas Cano,Christian José17191 - 0Quedenfeld,Jens1662
2Kurze,Volker15140,5 - 0,5Ecker,Carsten1598
3Grede,Fabian14770,5 - 0,5Weber,Hermann1638
4Lederer,Helmut14310 - 1Reif,Hans-Uwe1557
5Ghebrehiwet,Dawit16000 - 1Mattern,Dominik1282
6Dietlmeier,Michael13051 - 0Kowarik,Oskar1281
7Naumann,Jutta12710 - 1Benini,Leonardo 
8Nadarevic,Armin12591 - 0Wunder,Heinz1087

2. Spieltag (3. Runde), 19.01.2022

Beim ersten "Heimspiel" in Nymphenburg, wo uns Stefan Krämer freundlicherweise seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, konnte unsere Vierte erstmals punkten.

Am Anfang stand eine scheinbar beruhigende Führung, und später Frauenpower an den hinteren Brettern. Am Ende fuhr unsere Vierte einen verdienten, aber hart umkämpften 5:3 Sieg gegen die 2. Mannschaft von Schwabing/Nord ein.

Bereits nach kurzer Zeit hatte Dawit, dessen Gegner mehrfach grob fehlzog, zwei Figuren mehr und konnte diesen Vorteil sicher verwerten; nachdem sein Gegner auch noch die Dame einstellte, stand es 1:0 für uns. Volkers Gegner hatte offenbar Schwierigkeiten, das Spiellokal zu finden und begann seine Partie mit 50 Minuten weniger auf der Uhr. Entschieden wurde die Partie kurioserweise dadurch, dass plötzlich das Handy von Volkers Gegner klingelte. Damit stand des bereits 2:0.

Helmut erwischte gegen einen guten Bekannten keinen guten Tag. Nach einem groben Fehler, mit dem er  Bauernverlust zu vermeiden suchte, verlor er erst einen Läufer und konnte dann auch das Matt nicht mehr abwenden. Fabian geriet im Mittelspiel in eine schwierige Stellung, aber glücklicherweise verkombinierte sich sein Gegner. Dennoch waren die Kiebitze recht erstaunt, als Fabians Gegner unvermittelt aufgab.

Michael erwischte gegen die gegnerische Powerfrau nicht den besten Tag und geriet nach Rochaden auf unterschiedlichen Seiten in einen heftigen Königsangriff, den er trotz Damenabtausches letztlich nicht parieren konnte. Christian José spielte wie immer zuverlässig seinen Stil herunter und konnte ebenfalls gewinnen, während Alfred diesmal leider chancenlos war.

Damit hing beim Stand von 4:3 alles von unserer eigenen Frauenpower an Brett 8 ab. Eigentlich musste Jutta mit einem gesunden Mehrturm die Partie nur solide nach Hause fahren, was letztlich auch gelang.

Damit war der erste Sieg der neuen Saison unter Dach und Fach.

 SC Roter Turm Altstadt 415075,0 - 3,0SG Schwabing München Nord 21402
1Pörtge,Alfred17360 - 1Simmon,Norbert1493
2Rojas Cano,Christian José17191 - 0Hornung,Richard1548
3Kurze,Volker15141 - 0Schleif,Helmut1571
4Grede,Fabian14771 - 0Pollauf,Thomas1513
5Lederer,Helmut14310 - 1Bangha-Szabo,Thomas1170
6Ghebrehiwet,Dawit16001 - 0Bernauer,Franz1293
7Dietlmeier,Michael13050 - 1Thieme,Cornelia1224
8Naumann,Jutta12711 - 0Buchholz,Steffen 

1. Spieltag, 12.11.2021

Auch die vierte Mannschaft startete wenig erquicklich in die lang ersehnte Münchner Mannschaftsmeisterschaft, wie schon zuvor die erste und die zweite. Gegen Zugzwang 4 verlor man schlussendlich deutlich 2,5 zu 5,5.

Dabei sah es zunächst gut aus, nachdem Alfred Pörtge - neu von Trudering gekommen - in seiner ersten MMM-Partie für den RTA gegen ein vertrautes Gesicht gewinnen konnte. Stephan Hösl, mittlerweile 1. Vorsitzender des MSA Zugzwang, sah sich Alfreds aggressivem Stonewall-Angriff ausgesetzt, verlor früh einen Bauer und gab schließlich auf.

Lange Zeit schien der Wettkampf auf allen anderen Brettern ziemlich ausgeglichen, dann konnte Fabians Gegner mit zwei Freibauern Druck aufbauen, dem bald Material zum Opfer viel. Auch Helmut musste aufgeben, im Endspiel drang der gegnerische König in seine Reihen ein. Jutta hatte lange ein materiell ausgeglichenes Spiel, gegen Ende stand jedoch Turm & Springer ihres jugendlichen Nachwuchsspielers gut, ihr Turm & Springer schlecht, so dass die Partie kippte.

So waren die Weichen gestellt, Volker konnte zwar noch remisieren in einer spannenden Partie mit Wettlauf der Freibauern, doch waren beim zwischenzeitlichen Stand von 1,5 zu 3,5 die Aussichten schlecht, zumal Neumitglied Dawit seine Dame gegen zwei Leichtfiguren gegeben hatte. Und ausgerechnet hier keimte neue Hoffnung auf, denn Dawit zermürbte seinen Gegner mit zähem Widerstand offensichtlich derart, daß dieser eine Gabel übersah, seine Dame verlor und sofort aufgab.

Die aufkeimende Hoffnung erstickte leider bald: Christoph unterlief ein Fehler, er verlor die Qualität und sah keine Chancen mehr. Daß Michael in einem recht ausgeglichenem Spiel auch noch das Bauernendspiel verlor, war dann unbedeutend, unterstrich allerdings das klare Endergebnis und rundete den ernüchternden Abend ab. Ein schmerzhafter Start in eine vermutlich harte Saison für die Vierte. Und trotzdem: alle waren froh - endlich wieder MMM! (Spielbericht von Michael Dietlmeier)

 MSA Zugzwang 82 415735,5 - 2,5SC Roter Turm Altstadt 41505
1Hösl,Stephan16620 - 1Pörtge,Alfred1736
2Goriß,Paul15341 - 0Obermayer,Christoph1709
3Karcher,Berthold16060,5 - 0,5Kurze,Volker1514
4Glück,Ulrich16271 - 0Grede,Fabian1477
5Ostwald,Tobias16591 - 0Lederer,Helmut1431
6Semper Benitez,Miguel Angel 0 - 1Ghebrehiwet,Dawit1600
7Melchior,Korbinian16911 - 0Dietlmeier,Michael1305
8Radgen,Samuel12341 - 0Naumann,Jutta1271
 
Powered by CMSimpleRealBlog

Nächste Termine:

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben