rta

Sie sind hier: - Mittwoch, 14. April: Start der Online-Schnellschachmeisterschaft des Vereins – bisher 18 Anmeldungen

Aktuelles

Mittwoch, 14. April: Start der Online-Schnellschachmeisterschaft des Vereins – bisher 18 Anmeldungen

14.04.2021

 

Einzelheiten zum Ablauf:

Die Paarungen werden außerhalb der Spielplatt­form mittels Swiss-Chess erstellt und den Teil­nehmern per E-Mail zugeschickt sowie kurzfristig auf www.scroterturm.de veröffent­licht.

Die Turnierleitung ist aber 19:15 Uhr bis zum Rundenstart auch per Videokonferenz im RTA-Bereich erreichbar:

meet.jit.si/scrtatraining

Rundenstart: Der Spieler mit den weißen Steinen muss seinen Gegner auf der Spielplattform „herausfordern”, indem er den Cursor über den Benutzernamen des Gegners führt (nicht klicken!), wartet bis ein Fenster aufgeht, dann auf die gekreuzten Klin­gen klicken und den Anweisungen folgt. Wenn er die Farbe „Weiß” anklickt, wird die Heraus­forderung wirksam.

Die Ergebnismeldung für die jeweilige erste Abend­runde erfolgt durch den Sieger, bei remis durch den Weiß-Spieler unverzüglich an schach.muenchen@t-online.de oder telefonisch (0175 242 3647).

Auch die Ergebnismeldung kann im Rahmen von <meet.jit.si/scrtatraining> erfolgen. Die Turnierleitung ist dort nach dem Rundenstart erneut von ca 20.30h bis zum Start der zweiten Abendrunde und dann wieder ab ca 21:30h präsent.

Verspäteter Einstieg, Aussetzen:

Spielerinnen und Spieler, die am ersten Spieltag, 14. April, erst zur zweiten Abendrunde oder erst am zweiten Spieltag, 21. April, dazukommen, müssen sich spätestens am 14. April bis 20:30 Uhr bzw. am zweiten Spieltag, 21. April, 19:30 Uhr gemeldet haben. Spielerinnen und Spieler, die sich für eine Runde abmelden wollen, mel­den dies am jeweiligen Spieltag bis spätestens 19:30 Uhr oder mit der Ergebnismeldung.

Online-Schachregeln:

Jeder Spieler ist verantwortlich dafür, sich mit der Bedienung und der Funktionalität der Spiel­plattform vertraut zu machen.

Der am Zug befindliche Spieler darf jede von der Spielplattform angebotene Funktion zur Ausfüh­rung seiner Züge nutzen.

Für die Verbindung zur Spielplattform ist der Spieler verantwortlich. Er hat für eine stabile Internetver­bindung und ein funktionierendes Spielgerät zu sorgen.

Disconnects: Bricht während der Partie die Verbindung zur Spielplattform ab, läuft die Uhr des Spielers weiter. Wenn der Spieler die Ver­bindung wiederherstellt, bevor seine Bedenkzeit abgelaufen ist, hat er mit der restlichen Bedenk­zeit auf seiner Uhr weiterzuspielen. Wenn der Spieler vor Ablauf der Be­denk­zeit die Verbin­dung nicht wiederherstellen kann, ver­liert er die Partie. Die Partie ist jedoch remis, wenn eine Stellung entstanden ist, aus der heraus es dem Gegner nicht möglich ist, den König des Spie­lers durch eine beliebige Folge regelgemäßer Züge mattzusetzen.

Fehler bei Spielbeginn:

Eine Partie, die mit vertauschten Farben begon­nen worden ist, wird fort­ge­setzt.

Stellt sich während einer Partie heraus, dass die Spieler eine falsche Bedenkzeit eingestellt haben, wird die Partie abgebrochen und mit korrekter Bedenkzeit, abzüglich bereits bereits abgelaufener Zeit, neu aufgesetzt. Die Spieler müssen sich über die Chatfunktion diesbezüglich verständigen.

 
Powered by CMSimpleRealBlog

Nächste Termine:

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben