Aktuelles

Seite : previous_img  2 / 42  next_img

4. Mannschaft remisiert gegen Kirchseeon

18.01.2023

Die vierte Mannschaft des Roten Turm hat weiterhin einen guten Lauf. Trotz erheblicher Probleme, überhaupt acht Bretter besetzt zu bekommen, gelang ein Unentschieden gegen den an DWZ doch recht deutlich überlegenen Gegner Kirchseeon 1.

Armins Gegnerin kam recht bald ins Straucheln, so dass es bereits nach noch nicht einmal einer Stunde 1-0 für die Vierte stand. Jutta übersah eine Gabel und gab bald darauf auf, Benedikt hingegen nutzte aus, daß sein Gegner schlecht aus der Eröffnung kam, dann verlor Michael, der deutlichen materiellen Vorteil hatte, aufgrund seines nackten und beengt stehenden Königs ein Spiel, das er dennoch hätte gewinnen müssen. Helmut verlor das Endspiel gegen einen Routinier recht knapp, dafür konnte Ralph Alt, der Vorsitzende des Roten Turms höchstselbst, der an Brett 8 eingesprungen war, im Endspiel seinen Freibauern durchbringen. So stand es 3-3, und Dawit und David rangen an den Brettern 1 und 2 mit ihren äußerst starken Kontrahenten. Doch wenn es läuft, dann läuft es (und umgekehrt), wie in dieser Saison bislang. Beide schafften nach zähen Kämpfen jeweils Remis und die Vierte konnte somit einen Punkt mitnehmen - mit nunmehr fünf Punkten aus drei Runden steht sie weiterhin recht weit vorne in der Tabelle. (Spielbericht von Michael Dietlmeier)

Nächste Runde: Freitag 10. Februar, 19:30 Uhr, Deisenhofen 2 - RTA 4, Evangelisches Gemeindehaus, Alpenstr. 16, 82041 Oberhaching (gegenüber dem Rathaus)

Aktueller Tabellenstand und alle Einzelergebnisse finden sich im Ergebnisdienst auf der Seite des Münchener Bezirksverbandes.

Zu weiteren Details bitte auf den Titel klicken.

Ab Dienstag Runde 4 der Münchner Mannschaftsmeisterschaft

17.01.2023

Heute, Dienstag, 17. Januar, beginnt der Reigen der Mannschaftskämpfe im Bezirk: SC Kirchseeon 1 – RTA 4, im Generationencafé "Cafe zam", Münchner Str. 8, 85614 Kirchseeon (Nähe S-Bahn Kirchseeon),

Mittwoch, 18. Januar: Heimwettkampf von RTA 3 gegen MSA Zugzwang 82 3,

Donnerstag, 19. Januar: SC Garching 1980 4 – RTA 2 im Bürgerhaus Garching (Clubräume), Bürgerplatz 9, 85748 Garching (Eingang gegenüber der Kreissparkasse - nicht durch das Bürgerhaus)

Spielbeginn für alle Wettkämpfe: 19:30 Uhr.

 

Und nicht vergessen: Sonntag. 22. Januar: Münchner Schnellschach-Einzelmeisterschaft, Hainhalle Ismaning Erich-Zeitler-Straße 5 85737 Ismaning. Spielmodus: 9 Runden nach Schweizer System. Bedenkzeit: 12 + 3.

 

Unglaublich: 1. Mannschaft ist nach 5 Siegen hintereinander alleiniger Tabellenführer der Regionalliga Südwest

16.01.2023

5. Sieg in der 5. Runde: Auch der TSV Haunstetten konnte geschlagen werden. Da die übrigen Spitzenmannschaften Federn lassen mussten, führt RTA 1 nun alleine die Tabelle der Regionalliga Südwest an.

Der erste Spieltag nach der Weihnachtspause führte uns mit dem Zug nach Haunstetten, wo wir auf einen arg gerupften Gegner trafen. Der Tabellenletzte musste mit fünf Ersatzspielern antreten, so dass wir als klarer Favorit gelten durften. Die drei vollen Punkte holten Jörg, Guillermo und Christian. Jörg hat seinen Gegner bereits in der Eröffnung regelrecht überrollt und Guillermo eroberte früh die Qualität und ließ dann nichts mehr anbrennen. Eine beeindruckende positionelle Partie spielte Christian gegen Kowalewski, der sich geschickt wehrte, und dessen Stellung erst in beiderseitiger Zeitnot unter dem enormen Druck zusammenbrach. Stefan ging gegen Beck über die volle Distanz, knappe fünf Stunden Spielzeit, ließ seinen Gegner am Ende aber in ein ausgeglichenes Springerendspiel entwischen. Remis. Wer möchte, springt in der Partie zum 48. Zug, hier hätte Weiß mit einer schönen Kombination die Dame gewinnen können, was Kiebitze ahnten und Stockfish später bestätigte. Mutiges und kompomissloses Schach spielte Simon, leider ohne Happy End. In einem ultra-scharfen Slawen opferte sein Gegner Martin in der Eröffnung zwei Bauern für die Initiative, die sich langsam in einen für Simon verlustbringenden Angriff verwandelte. Starke Partie von Michael Martin. Mit den Remispartien von Sylvio, Andreas und mir ergab das fünf Punkte und die Tabellenführung, da Haar gegen Garching verlor. Damit sind wir also zum ersten Mal zu so einem späten Zeitpunkt in der Saison Erster in der Regionalliga. Unser Restprogramm allerdings ist nicht von Pappe, als nächstes geht es in drei Wochen gegen Rochade Augsburg. (Spielbericht Peter Bohnhoff)

Nächste Runde: Sonntag, 05.02.2023: RTA 1 - Rochade Augsburg, Spiellokal: IFSM-West Hans-Stützle-Strasse 20 81249 München, Tel.: 55293089

Aktueller Tabellenstand und alle Einzelergebnisse finden sich im Ligamanager auf der Seite des Bayerischen Schachbundes.

Zu weiteren Details bitte auf den Titel klicken.

Der Rote Turm beim Dreikönigsturnier in Garching

07.01.2023

Am Freitag 6. Januar fand das traditionelle Dreikönigsturnier in Garching statt, bei dem der Rote Turm mit insgesamt fünf Spielern vertreten war.

Das beste Resultat lieferte Michael Hofmann ab, der mit stattlichen 6 Punkten aus 9 Partien einen sehr guten 34. Platz unter 154 Teilnehmern erzielte. Auch Roland Hubka kann mit seinem Ergebnis zufrieden sein - mit 5,5 Punkten reichte es zu Platz 38. Beide konnten zahlreiche namhafte, zum Teil weitaus höher gewettete Spieler hinter sich lassen.

Nicht ganz so gut lief es für Christian Parsch, der mit 5 Punkten "nur" auf dem 55. Platz landete. David Nguyen spielte dagegen ein sehr ordentliches Turnier und belegte mit 4,5 Punkten am Ende einen guten 75. Rang. Nur knapp dahinter landete Benedikt Gronde mit ebenfalls 4,5 Punkten auf Platz 80.

Turniersieger wurde übrigens FM Max Hess mit 8 Punkten vor IM Thomas Reich und FM Ahmad Siar Wahedi mit jeweils 7,5.

Alle Ergebnisse findet Ihr auf der Turnierseite auf der Homepage des Schachclubs Garching.

Sylvio Josch gewinnt überlegen das Adventsturnier

22.12.2022

18 Spieler fanden sich am letzten Mittwoch vor Weihnachten, 21. Dezember, nach drei Jahren erstmals wieder zum traditionellen Advents-Blitzturnier ein. Sylvio gewann es souverän mit 10 Punkten und einem Dreipunkteabstand vor den nächstfolgenden Florian Ries und Christian Parsch. Da die im Rahmen des Adventsturniers stets stattfindenden Ehrungen zweimal ausgefallen waren, gab es zwischen den Runden viele, die für ihre spielerischen Leistungen in den letzten drei Jahren einen kleinen Preis in Empfang nehmen durften, vorweg die Vereinsmeister Simon Ritzka (2019/20, leider entschuldigt) und Franz-Robert Landstorfer (2021/22) sowie Florian Ries (Blitzmeister 2019/20). Höhepunkt der Ehrung war die Überreichung von Präsentkörben an vier Schachfreunde, die auf 30 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken können: Klaus Eisfeld, Wolfgang Wesely, Herbert Schunk und Dietmar Hahn.

An den beiden kommenden Mittwoch-Abenden, 28. Dezember und 4. Januar, ist das Spiellokal geschlossen. Wir sehen uns wieder am 11. Januar zur 3. Runde der Vereinsmeisterschaft.

Allen Spielerinnen und Spielern des Roten Turm wünscht der Vorstand geruhsame Weihnachtsfeiertage und einen gelungenen Rutsch ins Neue Jahr.

Bayerisches Weihnachtsblitz auf Lichess

15.12.2022

Am 15.12.2022 fand auf Lichess ein vom Bayerischen Schachbund organisiertes Weihnachts-Blitzturnier statt. Vom Roten Turm nahm Andreas Beyerlein recht erfolgreich teil. Er erzielte 8 Punkte aus 14 Partien und landete damit auf Platz 13 von 63 Teilnehmern. Mit einer Turnierleistung von 2147 verbesserte er sein Blitz-Rating auf Lichess um stattliche 35 Punkte auf jetzt 2118. Turniersieger wurde übrigens Markus Albert aus Ansbach mit 14 aus 14 und einer astronomischen Turnierleistung von 2708(!)

Mehr Informationen findet Ihr auf der Turnierseite auf Lichess.

Seite : previous_img  2 / 42  next_img
Powered by CMSimpleBlog