Archiv zweite Mannschaft

Enthält Spieltagsberichte und sonstige Neuigkeiten die die Zweite betreffen, beginnend mit der Saison 2012/13. Die Beiträge wurden bereits unter "Aktuelles" veröffentlicht und stehen hier gesammelt als Archiv zur Verfügung.

2. Mannschaft: Noch ein Sieg zum Abschluss

11.05.2019

9. Spieltag, 10.05.2019

In dem schönen und spannungsgeladenen Rahmen der zentralen Endrunde konnten wir unsere gelungene erste Saison in der Bezirksliga mit einem 5:3-Erfolg gegen Schachunion 1 krönen und einen souveränen fünften Platz belegen.

Herbert und Michael hatten mit einem schnellen Remis vorgelegt und Paul mit einem seinem Naturell entsprechenden taktisch geprägten Sieg die Weichen auf Sieg gestellt. Nach Dimitris Figureneinsteller auf Brett eins wurde es zwar wieder spannend, aber in unser Zittern hinein erscholl es plötzlich von Brett 5: "Ich hab gewonnen, aber ich weiß nicht wie". Egal, Walter, Hauptsache, wir waren wieder auf der Siegesstraße.

Am achten Brett musste Christian die Erfahrung machen, dass man alte, erfahrene Spieler nicht so einfach überrennen kann und konnte sich mit schönen Damenmanövern gerade noch ins Remis retten.
Nachdem wir nun 3,5 Punkte hatten, bot ich meinem Gegner Remis an, was dieser auch annahm. Nun waren alle Augen auf Brett 6 gerichtet, wo der "Fuchs" Reinecke glaubte, mit einem Qualitätsopfer plus Freibauer unseren Eugen zur Schlachtbank führen zu können. Aber er hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Eugen gewann am Ende überzeugend und unser Sieg war unter Dach und Fach.

Ich möchte mich noch einmal bei allen Spielern und Ersatzspielern bedanken, die mitgeholfen haben, die erste Bezirksligasaison erfolgreich zu bestehen.
Auch atmosphärisch war das Klima im Team super.

Es war eine tolle Saison mit euch!! (Spielbericht von Werner Karrer)

 SC Roter Turm Altstadt 219235,0-3,0Schach-Union München 11964
1Andronoudis,Dimitrios21290-1Vladut,Matei2119
2Schunk,Herbert20830,5-0,5Sibisan,Catalin2001
3Preßler,Paul19471-0Stöckl,Florian2003
4Katzameyer,Michael19180,5-0,5Gower,Sam2010
5Fußeder,Walter 19261-0Schönborn,Frank1872
6Albrecht,Eugen18531-0Reinecke,Klaus1889
7Karrer,Werner17990,5-0,5Zepke,Armin2045
8Parsch,Christian17270,5-0,5Meltser,Valentin1774

8. Spieltag, 10.04.2019

Zunächst die wichtigste Nachricht:
Wir sind gerettet und haben mit dem Abstieg nichts mehr zu tun!!!
In einem äußerst spannenden Mannschaftskampf konnten wir uns am Ende gegen Südost II mit 4,5:3,5 durchsetzen.

Michael erzielte ein nie gefährdetes Remis und Walter konnte mit einer taktisch geprägten Angriffspartie den ersten Punkt einfahren.
Herbert hatte ein Bauernopfer anvisiert, das sich aber als untauglich herausstellte und musste sich bald geschlagen geben. Er hat in der laufenden Saison so viele Punkte eingefahren, dass er sich diesen Ausrutscher durchaus erlauben konnte, zumal dieser folgenlos blieb.

Die restlichen Partien wogten hin und her, ich darf mich z.B. bei Fortuna bedanken, dass mein Gegner in Zeitnot den Gewinnweg nicht fand und mit einem Remis zufrieden sein musste. Auch Dimitrios kam dieses Mal über ein Remis nicht hinaus. Eugen spielte eine sehr schöne Partie und gewann das Endspiel überzeugend, wohingegen Paul die Erfahrung machen musste, dass bei seinem geliebten Flügelgambit selbjenige auch mal schnell gestutzt werden.

Dann kam es beim Stand von 3,5:3,5 zum Showdown an Brett 1: Ralf ließ in einem Turmendspiel nichts mehr anbrennen und sicherte nicht nur den Sieg sondern auch den Klassenerhalt.

Beim letzten Spiel gegen Schachunion geht es für uns nur noch um die goldene Ananas. (Spielbericht von Werner Karrer)

 SC Roter Turm Altstadt 219724,5-3,5SK München Südost 21944
1Großhans,Ralf-Michael21171-0Bucan,Djordje2020
2Andronoudis,Dimitrios21290,5-0,5Stadler,Andreas2019
3Schunk,Herbert20830-1Buss,Christoph1961
4Preßler,Paul19470-1Zinke,Thomas1953
5Katzameyer,Michael19180,5-0,5Gendler,Juri1884
6Fußeder,Walter19261-0Benedde,Guenter1854
7Albrecht,Eugen18531-0Komarov,Jan1807
8Karrer,Werner17990,5-0,5Prantl,Dietmar2055

7. Spieltag, 21.03.2019

Nach zwei schnellen Remisen durch Herbert und Klaus nahm der Wettkampf langsam Fahrt auf. Michael und Walter konnten ihre Partien gewinnen, während Paul und Werner diesmal den Kürzeren zogen. In den längsten Partien des Abends einigten sich Dimitrios und Eugen mit ihren Gegnern auf Remis. Damit haben wir einen weiteren wichtigen Punkt gegen den Abstieg erkämpft.

 SF Dachau 1932 119584-4SC Roter Turm Altstadt 21934
1Zollbrecht,Josef22100,5-0,5Andronoudis,Dimitrios2129
2Iberl,Michael20210,5-0,5Schunk,Herbert2083
3Wiest,Leonhard19821-0Preßler,Paul1947
4Budai,Zoltan19480-1Katzameyer,Michael1918
5Diehl,Norbert19310-1Fußeder,Walter1926
6Maier,Michael19290,5-0,5Albrecht,Eugen1868
7Thäte,Ralf18721-0Karrer,Werner1817
8Haschner,Antonius17680,5-0,5Eisfeld,Klaus1786

6. Spieltag, 20.02.2019

Eigentlich hatte der Abend sehr verheißungsvoll begonnen: Der Gegner von Walter war nicht erschienen und Eugen hatte relativ früh Remis gemacht.
Ich stand in meiner Partie gegen Manfred Herich (DWZ 2105) zwar die ganze Zeit über mit dem Rücken zur Wand und musste mich letztendlich dem überlegenen Gegner beugen und auch Paul Preßler strich bald die Segel. Aber in den anderen Partien sah es erfreulich für uns aus.
Dimitrios, Peter und Michael hatten erfolgversprechende Stellungen und Ralf hatte am ersten Brett die Remisbreite nie verlassen.
Doch im Laufe des Abends schwanden unsere Gewinnchancen dahin. Dimitrios konnte seinen Gegner dann doch nicht in die Knie zwingen, Michael war nach einem dramatischen Kampf körperlich erschöpft und konnte seine vorteilhafte Stellung nicht verwerten, und auch Peter gelang es nicht, das Damenendspiel mit Mehrbauern zu gewinnen. So versickerten alle diese Partien im unbefriedigenden Remisgully.
Wir verloren denkbar knapp mit 3,5:4,5.
Lasst uns aber voller Zuversicht in die restlichen Partien gehen, mit diesem Kampfgeist werden wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben. (Spielbericht von Werner Karrer)

 SC Roter Turm Altstadt 219523,5-4,5SC Tarrasch 45 München 22021
1Großhans,Ralf-Michael21170,5-0,5Beckers,Thomas1984
2Andronoudis,Dimitrios21290,5-0,5Reinhard,Chetan2107
3Preßler,Paul19470-1Rasch,Gerhard2088
4Katzameyer,Michael19180,5-0,5Kümpers,Ulrich1977
5Fußeder,Walter1926+/-Buchner,Rudolf2027
6Albrecht,Eugen18680,5-0,5Mack,Thomas1860
7Karrer,Werner18170-1Herich,Manfred2105
8Johansen,Peter18930,5-0,5Reinhard,Simon 

5. Spieltag, 05.02.2019

Unser Gegner, Schwabing-Nord, war zum ersten Mal in dieser Saison mit der gemeldeten Stammbesetzung aufgetreten und wir mussten drei Mann Ersatz aufbieten, was den Sonnenschein in unseren Kämpferherzen doch eher mit dunklen Wolken überzog.
Aber dann kam alles anders als erwartet:
Die drei Mann von der Ersatzbank bewiesen, dass auch unser zweiter Anzug passt. Klaus und Christian  hielten in den schwierigen Endspielen gegen ihre erfahrenen Gegner stand und Paul Knipping biss trotz Zahnschmerzen auf selbjenige und kam zu einem schnellen Remis.
Auch Herbert Schunk hatte ziemlich bald gegen einen starken Gegner sein Schiff in den Remishafen gesteuert.
Für Ralf am ersten Brett scheint das ASZ in Milbertshofen ein günstiger Ort zu sein. Letztes Jahr hatte er gegen die zweite Mannschaft schon ein Gänsehaut erzeugendes Figurenopfer gebracht und mit Bravour gewonnen und auch diesmal bezwang er seinen Gegner mit immerhin 2215 DWZ durch einen stürmischen Angriff auf der siebten Reihe. Chappeau!
Walter und Eugen mussten sich leider ihren starken Kontrahenten trotz heftiger Gegenwehr beugen und so kam es auf mich an:
Im Gegensatz zu meinen sonstigen Gewohnheiten pfefferte ich meine aussichtsreiche Stellung nicht einzügig in die Toilette, sondern konnte meinen Freibauern ans Ziel bringen und gewann.
Mit diesem 4:4 können wir mehr als zufrieden sein! (Spielbericht von Werner Karrer)

 SG Schwabing München Nord 119794-4SC Roter Turm Altstadt 21896
1Novak,Petr22150-1Großhans,Ralf-Michael2117
2Fernandez-Garcia,Relman20260,5-0,5Schunk,Herbert2083
3Miskevicer,Boris20251-0Fußeder,Walter1926
4Dichmann,Arno20011-0Albrecht,Eugen1868
5Hubka,Roland19250-1Karrer,Werner1817
6Grau,Harald18960,5-0,5Knipping,Paul1840
7Süss,Stefan19070,5-0,5Eisfeld,Klaus1786
8Stöhr,Herbert18380,5-0,5Parsch,Christian1727

4. Spieltag, 23.01.2019

Am 4. Spieltag gab es für die 2. Mannschaft den zweiten Sieg. Nach einem schnellen Remis von Michael an Brett 5 kam es auch bald am 2. Brett von Dimitrios zur Punkteteilung. Dann gewann Eugen im Endspiel mit Springer gegen Läufer erst einen Bauern und dann die Partie. Werner gewann ebenfalls, so dass es beim Zwischenstand von 3:1 gut für uns aussah, obwohl Paul und Ralf-Michael problematische Stellungen hatten. Doch dann konnte Ralf-Michael etwas unerwartet Remis halten, ebenso wie Herbert. Damit hätte uns aus den verbliebenen beiden Partien ein Remis zum Sieg gereicht. Tatsächlich verlor dann Paul seine Partie, während Walter unverdrossen weiter auf Sieg spielte, letztlich mit Erfolg. Mit 4:4 Punkten stehen wir jetzt im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

 SC Roter Turm Altstadt 219765-3SV Weiß-Blau Allianz München 11878
1Großhans,Ralf-Michael21170,5-0,5Uebele,Peter2064
2Andronoudis,Dimitrios21290,5-0,5Wank,Rainer1886
3Schunk,Herbert20830,5-0,5Jung,Kirill1977
4Preßler,Paul19470-1Seifert,Werner1902
5Katzameyer,Michael19180,5-0,5Lengfeld,Thomas1916
6Fußeder,Walter19261-0Bauer,Werner1782
7Albrecht,Eugen18681-0Loy,Matthias,Dr.1781
8Karrer,Werner18171-0Stadler,Lothar1715

3. Spieltag, 07.12.2018

Gestern Abend konnten wir unseren Mannschaftskampf gegen ein geschwächtes Bayern IV (zwei Spieler waren nicht erschienen) mit 5:3 gewinnen.
Ich hatte die letzte Partie, und da sie total gewonnen aussah, waren meine Mannschaftskameraden schon gegangen. Ihr werdet euch wundern, warum das Ergebnis nicht 5,5:2,5 lautete, aber mir war es tatsächlich gelungen, den siegbringenden Freibauern anfängerhaft durch eine Springergabel einzustellen.
Hadert nicht zu sehr mit mir, ich könnte mich selbst grimmigst in den Allerwertesten beißen...

So und jetzt zu den positiven Aspekten des Abends: Wie Ralf seinen Gegner hergespielt hat, war eine Augenweide, sein Sieg am ersten Brett war allererste Sahne.
Dimitrios und Michael heimsten ihre Siege durch pure Präsenz ein, die Gegner zogen es vor, gar nicht erst zu erscheinen. Herbert, Paul und Walter konnten Remis erreichen, und Eugen kam in die  gleiche Bredouille wie beim letzten Kampf, da er wieder gegen die slawische Verteidigung vorschnell den Bauern nach c5 gezogen hatte. Alles in allem war es ein erfolgreicher Abend und wir werden sicher auch weiterhin von uns hören lassen... (Spielbericht von Werner Karrer)

 FC Bayern München 419893-5SC Roter Turm Altstadt 21976
1Wengler,Jörg20620-1Großhans,Ralf-Michael2122
2Riewe,Gerhard2073-/+Andronoudis,Dimitrios2129
3Kramer,Colin20340,5-0,5Schunk,Herbert2083
4Karajannidis,Christos19630,5-0,5Preßler,Paul1947
5Keller,Andreas1949-/+Katzameyer,Michael1918
6Jagla,Roland19390,5-0,5Fußeder,Walter1926
7Lawrenz,Denny19121-0Albrecht,Eugen1868
8Ankerst,Milka19810,5-0,5Karrer,Werner1817

2. Spieltag, 14.11.2018

Am zweiten Spieltag gab es für unsere Zweite eine erneute Niederlage - diesmal gegen Garching, die für uns schon fast zum Angstgegner geworden sind. Leider gab die frühe Führung (Pauls Gegner war nicht erschienen) keine Sicherheit. Nach zwei Remisen durch Ralf-Michael und Walter sowie zwei Niederlagen durch Eugen und Herbert kam noch einmal kurz Hoffnung durch Dimitrios' schön herausgespielten Sieg auf, aber leider standen auch Paul und Peter letztlich auf verlorenem Posten. So müssen wir uns weiter an die Hoffnung klammern, dass die schlagbaren Gegner erst in den späteren Runden kommen.

 SC Roter Turm Altstadt 219763-5SC Garching 1980 42016
1Großhans,Ralf-Michael21220,5-0,5Stork,Simon2029
2Andronoudis,Dimitrios21291-0Westenthanner,Paul2028
3Schunk,Herbert20830-1Tunka,Philipp2019
4Preßler,Paul19470-1Schmidt,Hans2004
5Fußeder,Walter19260,5-0,5Nüssel,Georg2114
6Albrecht,Eugen18680-1Guclu,Yaman1948
7Johansen,Peter18930-1Born,Reiner1947
8Knipping,Paul1840+/-Wimmer,Martin2039

1. Spieltag, 16.10.2018

Aller Anfang ist schwer!
Die Wahrheit dieses Sprichworts mussten wir am ersten Spieltag der Bezirksliga am eigenen Leib erfahren. Gegen 1836, einen der Aufstiegsaspiranten, verloren wir mit 3:5, obwohl wir anfangs noch sehr aussichtsreiche Stellungen hatten.

Am ersten Brett hatte Ralf gegen den IM Dr. Hennig anzutreten, der normalerweise nur in der ersten oder zweiten Mannschaft eingesetzt wird und musste sich nach heftiger Gegenwehr am Ende doch geschlagen geben. Dimitrios hatte leider in der Eröffnung die Züge verwechselt und verlor ziemlich bald.

Das Pech erreichte dann seinen Höhepunkt, als Eugen in gewinnverheißender Stellung ohne Not die Dame einstellte. Ich willigte in einer drögen Stellung ins Remis ein und Paul konnte sein Endspiel trotz Mehrbauer nicht gewinnen. Nachdem auch Walter seinem sehr starken Gegner unterlegen war, halfen auch die Gewinne von Herbert und Michael nichts mehr. Herbert hatte seinen an DWZ überlegenen Gegner positionell zusammengeschoben und konnte im Endspiel die Ernte einfahren, und Michael behielt in einer hoch taktischen Begegnung die Oberhand.

Mit etwas mehr Glück hätten wir durchaus ein 4:4 schaffen können.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass wir die Klasse halten können, wenn wir weiter so spielen.
Man sollte uns nicht zu früh abschreiben!!
(Spielbericht von Werner Karrer)

 Münchener SC 1836 320555-3SC Roter Turm Altstadt 21963
1Hennig,Dirk23161-0Großhans,Ralf-Michael2122
2Babij,Igor22461-0Andronoudis,Dimitrios2129
3Kwan,Michael20970-1Schunk,Herbert2083
4Osthoff,Michael20050-1Katzameyer,Michael1918
5Kalinin,Oleksandr20591-0Fußeder,Walter1926
6Schleich,Theodor19381-0Albrecht,Eugen1868
7Mattes,Heinz19080,5-0,5Karrer,Werner1817
8Höhfeld,Markus18730,5-0,5Knipping,Paul1840
 
« zur Artikel-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog