rta

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Seite : previous_img  1 / 31  next_img

In dieser Woche: Fortsetzung der Münchner Mannschaftsmeisterschaft

06.12.2022

 Der nächste Heimspieltag, Mittwoch, 7. Dezember, sieht den ersten Doppelwettkampf: In Runde 3 begrüßen wir SF Deisenhofen 1 als Gäste unserer 2. Mannschaft und FC Bayern München 8 als Gäste unserer 4. Mannschaft. Die 3. Mannschaft darf am Donnerstag, 8. Dezember, nach Garching reisen; Spiellokal sind die bekannten Clubräume des Bürgerhauses (Bürgerplatz 9, 85748 Garching, Eingang gegenüber der Kreissparkasse – bitte nicht durch das Bürgerhaus gehen).

Am kommenden Wochenende, Sonntag 11. Dezember, empfängt unsere 1. Mannschaft in der Regionalliga die Mannschaft des SC Sendling, die bisher glücklos spielte, aber desto verbissener um den ersten Sieg kämpfen wird. Spiellokal: IFSM-West Hans-Stützle-Strasse 20 81249 München (Anfahrt mit mit S8 bis Bhf. München-Freiham, sodann zu Fuß ca. 180 m (2 min.), Tel.: 55293089)

In der Woche drauf sind dann wieder die Senioren dran, auch mit einem Doppel-Heimwettkampf.

Münchner Mannschaftspokal: RTA gewinnt 2,5 - 1,5 gegen Südost

04.12.2022

Am Sonntag, 4. Dezember, ging es für unsere 1. Pokalmannschaft weiter beim SK München Südost im Ara-Center (Eingang Arastraße), 2. Stock, Arastraße 2, 85579 Neubiberg.

Pünktlich um 11:00 Uhr war Anpfiff zum Viertelfinale im Münchener Mannschaftspokal. Allerdings blieb das erste Brett von Südost leer, Avigdor Bergauz steckte im chronisch verspäteten Zug aus Augsburg fest. Damit lagen wir 1-0 vorne, aber es sollte dennoch knapp werden. Ich gab meine Partie auf, nachdem ich in bereits verdächtiger Stellung stumpf in eine Springergabel gelaufen war. Andreas und Jan Komarov spielten eine abwechslungsreiche Partie, die mit Remis durch Dauerschach endete. Damit lagen alle Hoffnungen auf Christian, der die etwas lästigen Drohungen seines Gegners gekonnt entkräftete und dann seinen Vorteil souverän umsetzte, starke Partie! Damit sind wir im Halbfinale. (Spielbericht Peter Bohnhoff)

Für weitere Informationen: Bitte auf den Titel klicken!

Weitere Termine:
Halbfinale: 29.01.2023
Finale und Spiel um Platz 3: 12.02.2023.

Spielwiesn 2022

01.12.2022

Von Freitag 11.11. bis Sonntag 13.11.2022, fand nach zwei Jahren Corona-Pause im MOC in Freimann wieder die Spielwiesn statt, die wohl größte Messe für Brett- und Gesellschaftsspiele in Süddeutschland.

Details zur Spielwiesn findet Ihr hier: https://spielwiesn.de/sw

Am Samstag und Sonntag war auch ein Schachstand geöffnet, bei dem wie immer freiwillige Helfer aus den Vereinen in und um München dabei waren. Irgendwie schien aber diesmal jemand vergessen zu haben, ordentlich die Werbetrommel zu rühren, denn außer zahlreichen Spielern vom Roten Turm, denen ich an dieser Stelle herzlich danken möchte, war von den Münchner Vereinen nicht viel zu sehen. Schade!

Hier auch ein neuerer Bericht mit Fotos auf der Homepage des Bayerischen Schachbundes.

Wer die Schilderung von Julia von unserer ersten Teilnahme im Jahr 2015 noch nicht kennt, kann sie hier nachlesen. (Klaus Eisfeld)

Vereinsmeisterschaft: Ergebnisse der 2. Runde

01.12.2022

Das Turnier ging am 30. November mit nur geringen Überraschungen weiter. Einige Partien müssen krankheitsbedingt und wegen eines Organisationsfehlers verlegt werden; dabei muss für sechs Spieler und Spielerinnen noch eine Lösung gefunden werden. Idealer Nachholtermin ist der 14. Dezember.

Bisherige Ergebnisse: Bitte auf den Titel klicken!

Am 11. Januar geht es mit Runde 3 weiter.

Weitere geplante Termine sind 1. Februar für Runde 4, 15. März für Runde 5, 19. April für Runde 6. und 17. Mai für Runde 7. Verschiebetermine sind die Spielabende, die in Run­den der Münchner Senioren-Mannschaftsmeister­schaft fallen, sowie 3. und 24. Mai 2023.

Rundenstart ist jeweils um 19:30 Uhr. Bedenk­zeit je Spieler: 90 Minuten / 40 Züge, 15 Minuten für den Rest, 30 Sekunden je Zug ab Zug 1. Weitere Einzelheiten siehe Ausschreibung

1. Mannschaft stürmt von Sieg zu Sieg

27.11.2022

Dritte Runde, dritter Sieg für unsere 1. Mannschaft - diesmal mit 4,5-3,5 beim hochkarätig besetzten Team von Dillingen.

Zum Auswärtsmatch gegen Dillingen trafen wir uns bereits um 08:00 Uhr an zwei Standorten, Pasing und Schwabing, um dann mit zwei Autos aufzubrechen. Für Simon und Jörg sprangen dankenswerterweise Ioan und Wolfgang ein, so dass wir ein schlagkräftiges Team aufstellen konnten. Als dann aber im schönen Gewölbesaal in Dillingen die internationale Meisterin IM Lilit Mkrtchian auftauchte, da war klar, dass wir hier nur Außenseiterchancen haben sollten. Zunächst sah auch alles nach einer Riesenklatsche aus, schnell lagen wir 3-0 hinten, Ioan, Wolfgang und Sylvio blieben chancenlos. Doch dann wendete sich das Blatt. Zunächst machte Andreas Remis und Guillermo fuhr den vollen Punkt ein, in einer für ihn typischen Weißpartie kam der Gegner nie wirklich ins Spiel. In der kommenden Stunde passierte dann lange nichts. Stefan schien verdächtig zu stehen, bei mir war es wild und verzwickt. Christian stand solide. In der vierten Stunde aber, Zeitnot mag eine Rolle gespielt haben, änderte sich plötzlich alles. Stefan opferte eine Figur und nietete seinen starken Gegner in gefürchteter Krämer-Manier um. Glanzpartie! Mein Gegner überzog im ausgeglichenen Turmendspiel und stellte einen Bauern ein, was die Partie kostete. Und Christian ? Spielte einfach weiter, lehnte völlig humorlos Remis ab, gewann einen Bauern und dann die Partie im ungleichfarbigen Läuferendspiel mit Türmen auf dem Brett. Fanfarenstoß oder Narhalla-Marsch, man weiß es nicht, aber das war`s. Dritter Sieg in Folge und in der Liga alles offen. Die Regionalliga Süd-West ist ausgeglichen wie lange nicht mehr und man darf erwarten, dass mehrere Teams lange um den Aufstieg spielen. Es könnte eine wirklich interessante Saison werden. (Spielbericht Peter Bohnhoff)

 

Nächste Runde: Sonntag, 11.12.2022, RTA 1 - Sendling 1, Heimspiel in Freiham

Aktueller Tabellenstand und alle Einzelergebnisse finden sich im Ligamanager auf der Seite des Bayerischen Schachbundes.

Zu weiteren Details bitte auf den Titel klicken.

1. Seniorenmannschaft verliert wie erwartet gegen den MSC 1836

25.11.2022

Gegen 1836 I, den letztjährigen Meister der Seniorenliga, hingen die Trauben für uns zu hoch. Wir mussten dem großen DWZ-Unterschied an allen vier Brettern Tribut zollen und verloren deutlich mit 0,5 : 3,5. Am Spitzenbrett hatte Guillermo eine sichere Stellung aufgebaut und es kam zu einem baldigen Remis. Werner spielte in der entscheidenden Mittelspielphase zu passiv, die Folge war ein unwiderstehlicher Mattangriff. Auch Wolfgang sah nach einer missglückten Eröffnungsphase kein Land und verlor das entstandene Springerendspiel mit Minusbauern. Der Unglücksrabe des Abends war Paul: Nach erbittertem Kampf hatte Paul eine theoretische Remisstellung erreicht, aber mit nur noch einer Minute auf der Uhr dachte er fälschlich, den gegnerischen Randbauern nicht aufhalten zu können und gab zum Erstaunen seines Kontrahenten auf. Schade!!

Kleiner Trost: Den mit Abstand stärksten Gegner in der Liga haben wir hinter uns, mit dem gleichen Kampfgeist wie gestern sollte man uns nicht abschreiben!! (Spielbericht von Werner Karrer)

Nächste Runde:
Mittwoch 14.11.2022, 19:30 Uhr, RTA 1 - Haar 1, Heimspiel und RTA 2 - Solln 1, Heimspiel

Zu weiteren Informationen bitte auf den Titel klicken!

Offene Münchner Blitz-Einzelmeisterschaft

20.11.2022

42 Spieler trotzten bei der Münchner Blitz-Einzelmeisterschaft sowohl dem ungünstigen Austragungsort Vaterstetten-Neukeferloh, als auch dem zusätzlichen Problem, dass am Sonntag 20.11.2022 zwischen Ostbahnhof und Trudering keine S-Bahnen gefahren sind. Dem ist auch der Berichterstatter zum Opfer gefallen, so dass ich dort erst angekommen bin, als die Aufräumarbeiten nach dem Turnier beinahe beendet waren.

Vom Roten Turm hat Christian Parsch teilgenommen. Er erreichte 9 Punkte aus 18 Partien, womit er leider nur auf dem 26. Platz landete. Teilgenommen hat auch ein Gast der letzten Spielabende: Katja Scholz; sie erzielte immerhin 5 Punkte und ließ 3 Konkurrenten hinter sich. Schade, dass Vereinsblitzmeister Florian Ries nicht teilgenommen hat; er hätte durch die Teilnahme in München die Teilnahmeberechtigung in Mittelfranken verwirkt. Hier findet ihr die Abschlusstabelle. (Klaus Eisfeld, Ralph Alt)

Ein guter Start für die Vierte

19.11.2022

In ihrem ersten Saisonauftritt gelang der vierten Mannschaft ein Sieg, allerdings ein etwas glanzloser, da die Heimmannschaft, der SV Höhenkirchen 2, stark ersatzgeschwächt antreten musste. Nachdem Davids und Fabians Gegner nicht erschienen waren, stand es nach Ablauf der Karenzzeit bereits 2-0 für den Roten Turm. Bald darauf konnte Armin seinen jugendlichen Gegner mit den Schwerfiguren erdrücken und auf 3-0 erhöhen. Helmuts noch jüngerer Gegner konnte ihm zwei Bauern abluchsen, dennoch holte unser Routinier ein Remis heraus. Unmittelbar darauf setzte Michael sein - jawohl, ebenfalls sehr junges - Gegenüber Matt, woraufhin die Begegnung bereits entschieden war. Jutta, zunächst eindeutig im Vorteil, fand sich nach einem Patzer in einem ungewöhnlichem Materialungleichgewicht wieder: ihr Kontrahent hatte einen Turm, sie selbst dafür vier Bauern. Derweil geriet Dawit in Not, mit einer Leichtfigur weniger mühte er sich sich hartnäckig, schlussendlich erfolglos. Benedikt, zwischenzeitlich mit einem Minusbauern, konnte ausgleichen und schließlich die bessere Bauernstruktur im Endspiel für sich nutzen. Juttas Bauern hingegen schafften es nicht zur Umwandlung, sie wurden gnadenlos dezimiert, bis sie aufgab. So stand es am Ende 5,5 zu 2,5. Angesichts der kommenden Aufgaben - in der nächsten Runde kommt FC Bayern 8 - ein beruhigender Auftakt in die neue Saison. (Spielbericht von Michael Dietlmeier)

Nächste Runde: Mittwoch 7. Dezember, 19:30 Uhr, RTA 4 - FC Bayern 8, Heimspiel

Aktueller Tabellenstand und alle Einzelergebnisse finden sich im Ergebnisdienst auf der Seite des Münchener Bezirksverbandes.

Zu weiteren Details bitte auf den Titel klicken.

Seite : previous_img  1 / 31  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben