rta

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Seite : previous_img  3 / 28  next_img

Die Mannschaftskämpfe werden fortgesetzt

08.03.2022

Nach der kurzen Aschmittwochspause – immerhin 10 Spieler fanden sich zum freien Schachtraining ein – wird in dieser Woche die Münchner Mannschaftsmeisterschaft fortgesetzt.

Da die Höchstzahl zulässiger Personen auf 20 angehoben wurde, kann die 4. Mannschaft in der B-Klasse ihren dritten Wettkampf am Mittwoch, 9. März, wieder im vertrauten Spiellokal in der Arcisstraße durchführen. Achtung: Es gilt 2G+-Regelung (Ausnahme von der Testpflicht für Geboosterte).

Die 2. und 3. Mannschaft spielen auswärts am Freitag, 11. März:

RTA 2 in der Bezirksliga beim SC Haar 2 (Vereins­räume über dem Gasthof zur Post, Kirchenplatz 1, 85540 Haar),

RTA 3 in der A-Klasse beim Münchner SC 1836 (Achtung: 19:00 Uhr! Sportgaststätte des Münchner Kegler-Vereins (MKV), Säbener Str. 49, 81547 München-Harlaching)

 

Die Münchner Senioren-Mannschaftsmeisterschaft wird in der Woche darauf fortgesetzt. Beide Seniorenmannschaften spielen am Freitag, 18. März:

RTA-Sen1 beim SC Garching (Bürgerhaus Garching, Bürgerplatz 9, 85748 Garching),

RTA-Sen2 beim SK Tarrasch 45 2 (ASZ Untergiesing, Kolumbusstraße 33, 81543 München).

Aschermittwoch, 2. März: Freies Schachspiel …

28.02.2022

… ohne auf Turnierpartien achtgeben zu müssen oder Turnierruhe wahren zu müssen – von etlichen mangels Küchennutzungserlaubnis schon vermisst. Die Betreuerin hat die Höchstzahl zulässiger Personen wieder auf 20 angehoben, wie es schon im vergangenen Sommer war. Voraussichtlich wird also keiner Angst haben müssen, als 21. nicht mehr ins Spiellokal gelassen zu werden. Also bringt wieder Leben in die Bude!

Ganz ist die behördlicherseits erweiterte Freiheit in der Arcisstraße noch nicht angekommen: noch gilt G2+: Wer kommen will, muss also geimpft (oder genesen) und getestet sein. Nur Geboosterte sind von der Testpflicht ausgenommen.

Mittwoch 9. Februar: Gut besuchter Trainingsabend mit Stefan Krämer

10.02.2022

Immerhin neun interessierte Schachspieler, darunter vier Gäste, waren am Mittwoch 9. Februar beim vorab angekündigten Trainingsabend in unserem Spiellokal in der Arcisstraße dabei, als Stefan Krämer Partien des derzeit besten deutschen Schachspielers, des 17-jährigen Vincent Keymer vom FIDE Grand Prix in Berlin kommentierte. Als Abschluss führte Stefan eine ebenso spannende wie erfolgreiche eigene Partie aus der 1. Runde der derzeit laufenden DSOL-Saison vor.

Zur Einstimmung ein paar Bilder von unserem Mann vor Ort, Andreas Beyerlein. Unser Vorsitzender Ralph Alt ist auch in Berlin, als Vorsitzender des Appeals Committee, also des Turniergerichts des FIDE Grand Prix.

Grand Prix 2022 Berlin

Nächste Mannschaftskämpfe wurden überwiegend verschoben

04.02.2022

Für das Wochenende und die nächste Woche waren eigentlich Wettkämpfe aller Mannschaften des Roten Turm in der Bayerischen und der Münchner Mannschaftsmeisterschaft vorgesehen. Alle vier Wettkämpfe wurden mittlerweile verschoben.

Die Münchner Senioren-Mannschaftsmeisterschaft wird in der Woche darauf fortgesetzt. Die 1. Seniorenmannschaft hat am Mittwoch, 16. Februar, ein Heimspiel gegen Schwabing/Nord. Das gleichzeitig vorgesehene Heimspiel der 2. Seniorenmannschaft gegen Deisenhofen wurde auf den 22. April verschoben.

Noch ist Feiertagsruhe; am 12. Januar geht es weiter …

04.01.2022

… mit der Vereinsmeisterschaft, Runde 3, 1. Teil. Die Paarungen sind schon bekannt gegeben.

Hoffentlich machen uns die unter dem Stichwort "Omikron" im politischen Raum stehenden Wünsche nach noch mehr Beschränkungen keinen Strich durch die Rechnung. Dabei kann man es mit den in der Arcisstraße angeordneten Beschränkungen (Testung auch für Geboosterte!) wirklich nicht noch sicherer machen. Übrigens: nur der SC Roter Turm leider unter dieser Beschränkung. Es gibt sonst kein Spiellokal, wo das noch gilt; auch keine von der AWO betriebene Lokalität!

Wie es sonst weitergeht (MMM und MSenMM): Wir werden rechtzeitig berichten.

Online-Mannschaftsblitz am 27. Dezember, 1. Mannschaft guter Siebter

27.12.2021

Am Montag 27. Dezember fand auf Lichess mit technischer Unterstützung des Schachklubs Kelheim ein vom Deutschen Schachbund organisiertes Online-Blitzturnier für Vierermannschaften statt, bei dem wir mit zwei Mannschaften teilnahmen, beide in der Gruppe A.

Am Ende landete unsere 1. Mannschaft auf einem ordentlichen 7. Rang von 27 teilnehmenden Mannschaften, während die 2. Mannschaft leider nur vorletzter wurde.

Unsere besten Einzelspieler waren diesmal Florian Ries mit 6,5 Punkten, Christian Parsch mit 6 und Frank Strobl aus der 2. Mannschaft mit 5,5 Punkten.

Über die Homepage des Schachklubs Kelheim könnt Ihr alle Ergebnisse nachlesen und alle Partien nachspielen.

Noch schneller zum Turnier kommt Ihr hier zur Gruppe A und hier zur Gruppe B.

Zu weiteren Details bitte auf den Titel klicken.

Allen Spielerinnen und Spielern des Roten Turms …

19.12.2021

… wünsche ich geruhsame Feiertage und einen erfolgreichen Rutsch ins Neue Jahr 2022 ohne Erkrankung an Covid-19 oder anderen Krankheiten.

Das alte Jahr begann im Lock Down und öffnete erst im Juni wieder die Türen für unser Spiellokal. Der Präsenzbetrieb startete – parallel zu den niedrigen Inzidenzahlen – recht hoffnungsfroh; neue Gesichter tauchten im Verein auf und brachten frischen Wind mit. Leider kamem mit der vierten Corona-Welle Einschränkungen, welche die Spielmöglichkeiten stark vermindern: 15 Personen Obergrenze, Zutritt nur für Geimpfte und Genesene, und auch die müssen sich testen lassen.

Das Spiellokal ist erst einmal bis 5. Januar geschlossen.

Am 12. Januar geht es weiter mit der ersten Schicht der dritten Runde der Vereinsmeisterschaft. Die Paarungen sind im Newsletter mitgeteilt worden; sie werden in Kürze noch auf der Webseite publiziert werden.

Wie es mit den Mannschaftswettkämpfen (MMM und MSenMM) genau weitergehen wird, muss der Vereinsvorstand noch entscheiden.

Ralph Alt

Adventsturnier mit fünf Teilnehmern und mit Stefan als Sieger

17.12.2021

Auf geringes Interesse stieß das letzte Zusammentreffen in unserem Vereinslokal in diesem Jahr. Die traditionelle Gestaltung dieses „Adventsturniers” mit den anschließenden Ehrungen, gleichem einem Rückblick auf die Leistungen des vergehenden Jahres, war durch die Corona-Beschränkungen – maximal 15 Personen und Testpflicht auch für „Drittgeimpfte” – ohnehin nicht möglich. Die fünf Teilnehmer spielten ein doppeltes Rundenturnier – immerhin 20 Partien, bei 5 Min. Bedenkzeit.

Das Endergebnis nach zweimal 5 Runden:

Pl.Teilnehmer12345Pkt.SoBerg
1.Stefan Krämer**0 11 1½ ½1 16.020.00
2.Andreas Beyerlein1 0**½ 0½ 11 15.015.00
3.Thomas Kohlert0 0½ 1**1 ½1 15.014.00
4.Klaus Eisfeld½ ½½ 00 ½**0 13.012.00
5.Ralph Alt0 00 00 01 0**1.03.00

 

Seite : previous_img  3 / 28  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog

Nächste Termine:

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben