rta

Sie sind hier:   - 2. Mannschaft ist trotz guter Leistung vorzeitig abgestiegen

Aktuelles

2. Mannschaft ist trotz guter Leistung vorzeitig abgestiegen

10.04.2024

8. Spieltag, 09.04.2024

Unsere Zweite verlor in Unterzahl auch gegen Schwabing/Nord und ist damit definitiv abgestiegen.

Nachdem Wolfgang nicht angetreten war, stand es bald 0-1 gegen uns, und nach drei zum überwiegenden Teil  heiß umkämpften Remisen von Christof, Frank und Paul P. hatte der eine Punkt Rückstand weiterhin Bestand. Dann mussten Paul K. und Ovidiu trotz heftiger Gegenwehr der DWZ-Überlegenheit ihrer Gegner Tribut zollen, worauf die Niederlage und auch der Abstieg bereits besiegelt waren und gar ein erneutes Debakel drohte. Dann konnte aber erst David in einem unklaren Endspiel ein leichtes Materialplus zum Sieg verwerten, und zum Schluss konnte Jakob in einer Stellung, die fast schon glatt verloren aussah, dauerhaften Druck gegen den gegnerischen König entfalten und letztendlich ebenfalls gewinnen. Damit hielt sich die Niederlage doch noch im Rahmen.

 SG Schwabing München Nord 119594,5-3,5SC Roter Turm Altstadt 21884
1Bratu,Mircea21371-0Cocian,Ioan-Ovidiu1977
2Fernandez-Garcia,Relman20520,5-0,5Farsach,Christof1966
3Horlevskyi,Anton20781-0Knipping,Paul1838
4Bintzik,Bernhard19490-1Nguyen,David1888
5Hubka,Roland18820-1Hentze,Jakob1795
6Dichmann,Arno19250,5-0,5Preßler,Paul1970
7Grau,Harald1903+/-Wesely,Wolfgang1876
8Fernandez-Alvarez,Raul17430,5-0,5Hofmann,Frank1761

7. Spieltag, 13.03.2024

Unsere Zweite kam auch gegen Tarrasch 2 mit 2,5-5,5 unter die Räder. Damit dürfte der Abstieg kaum noch abzuwenden sein.

Der Abend begann eigentlich gur für uns, nachdem zum wiederholten Mal Davids Gegner nicht erschienen war. Dann folgten aber erwartete Niederlagen von Vanessa und Wolfgang. Klaus konnte den Wettkampf mit seinem ersten Saisonsieg noch einmal spannend machen, aber danach war für unser Team als zählbarer Bretterfolg nur noch ein Remis zu verbuchen. Erst verlor Christof, dann konnte sich Pablo noch soeben ins Unentschieden retten, und in den längsten Partien des Wettkampfes mussten auch Paul und Jakob letztendlich die Waffen strecken.

 SC Roter Turm Altstadt 218682,5-5,5SK Tarrasch 1945 München 21984
1Farsach,Christof19660-1Schelle,Artur2161
2Bräuer,Vanessa18800-1Schwan,Aaron2030
3Knipping,Paul18360-1Humbert,Arthur1992
4Nguyen,David1888+/-Lerchl,Clemens1972
5Hentze,Jakob17950-1Lander,Stefan1942
6Wolf,Pablo19350,5-0,5Herrmann,Luca1926
7Wesely,Wolfgang18760-1Steinheimer,Jürgen2038
8Eisfeld,Klaus17661-0Reuther,Georg1807

6. Spieltag, 21.02.2024

Auch gegen Garching war für unsere Zweite nichts zu holen. Obwohl es zwischenzeitlich ganz gut für uns aussah, mussten wir am Ende eine knappe Niederlage quittieren.

Davids Gegner war nicht angetreten, und Pablo machte mit seinem Gegner kurzen Prozess. Nachdem Klaus' Gegner im Endspiel eine schwer zu sehende Gewinnfortsetzung nicht fand, stand es sogar 2,5-0,5 zu unseren Gunsten. Leider folgten bald darauf drei Niederlagen von Christof, Vanessa und Jakob, so dass wir auf einmal ins Hintertreffen geraten waren. In den längsten Partien hatten Wolfgang und Jörg durchaus ihre Chancen, leider endeten beide Partien aber mit Remis.

Nach dieser erneuten, diesmal durchaus vermeidbaren Niederlage wird es mit dem Klassenerhalt langsam eng.

 SC Roter Turm Altstadt 218973,5-4,5SC Garching 1980 41976
1Priewasser,Jörg20560,5-0,5Monninger,Moritz2154
2Farsach,Christof19660-1Tunka,Philipp2055
3Bräuer,Vanessa18800-1Westenthanner,Paul2027
4Nguyen,David1912+/-Brettner,Johannes1979
5Hentze,Jakob17950-1Born,Reiner1948
6Wolf,Pablo19351-0Niewerth,Lucas1929
7Wesely,Wolfgang18660,5-0,5Rohrer,David1872
8Eisfeld,Klaus17680,5-0,5Guttenberg,Roland1842

5. Spieltag, 31.01.2024

Gegen die fast in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber von Südost 2 hatte unsere 2. Mannschaft keine Chance, zumal wir 2 Bretter nicht besetzen konnten und nur mit 6 Spielern angetreten waren. Am Ende mussten wir erneut eine 1,5-6,5 Klatsche quittieren.

Für den wegweisenden Wettkampf gegen Südost hatten vier Spieler abgesagt, und der Mannschaftsführer konnte leider nur zwei Ersatzspieler mobilisieren, darunter sich selbst. Damit stand es nach einer Stunde 0-2. Klaus war mit Schwarz wie üblich friedfertig gestimmt, und das Ergebnis war ein farbloses Remis. Anders Vanessa, die eine Partie im Hurra-Stil zeigen wollte, aber leider hatte ihre Kombination eine Lücke. Da auch die anderen Partien nicht sehr vielversprechend aussahen, zeichnete sich zu diesem Zeitpunkt bereits ein erneutes Debakel ab.

Jakob konnte immerhin noch ein Remis beisteuern, aber dann setzte sich die DWZ-Überlegenheit von Wolfgangs Gegner durch, und auch David, der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, musste schließlich aufgeben. Ovidius Gegner versuchte derweil vergeblich, ein Damenendspiel mit Mehrbauer zu gewinnen. Nach der längsten Partie des Abends, die bis weit nach Mitternacht dauerte und die Ovidiu durch andauernde Schachs remis halten konnte, waren die verbliebenen vier RTA-Spieler froh, überhaupt noch eine S-Bahn nach München zu bekommen.

Nach dieser überdeutlichen Niederlage müssen wir uns in der Tat so langsam auf den Abstieg vorbereiten.

 SK München Südost 219976,5-1,5SC Roter Turm Altstadt 21915
1Bergauz,Avigdor2189+/-Großhans,Ralf-Michael2062
2Bucan,Djordje2030+/-Priewasser,Jörg2056
3Hittinger,Christian19930,5-0,5Cocian,Ioan-Ovidiu1977
4Li-Behn,Tobias18701-0Bräuer,Vanessa1880
5Zinke,Thomas19651-0Nguyen,David1912
6Gendler,Juri19240,5-0,5Hentze,Jakob1795
7Brem,Stephan21161-0Wesely,Wolfgang1866
8Komarov,Jan18860,5-0,5Eisfeld,Klaus1768

4. Spieltag, 17.01.2024

Gegen den Tabellenführer vom FC Bayern, die im Schnitt 200 DWZ-Punkte mehr aufzuweisen hatten, war für unsere 2. Mannschaft wie erwartet nichts zu holen. Am Ende stand eine klare 1,5-6,5 Niederlage auf dem Spielbericht.

Nach Niederlagen von Christof und Klaus war rasch klar, in welche Richtung es gehen würde. Dann konnte mit dem Remis von Jakob endlich etwas zählbares für unser Team verbucht werden. Nach weiteren Niederlagen von David und Paul stand die Mannschaftsniederlage bereits fest, und ein Debakel zeichnete sich ab.

Auch Wolfgang konnte immerhin einen halben Punkt verbuchen, während Vanessa chancenlos war. Eine tolle Partie spielte Ovidiu, der IM Thomas Reich an den Rand einer Niederlage brachte, aber am Ende mit dem Remis zufrieden sein musste.

 SC Roter Turm Altstadt 218761,5-6,5FC Bayern München 52062
1Cocian,Ioan-Ovidiu19770,5-0,5IM Reich,Thomas2315
2Farsach,Christof19660-1Zepke,Armin2111
3Bräuer,Vanessa18800-1Kehoul Gutierrez,Sadek2207
4Knipping,Paul18470-1Riewe,Gerhard2025
5Nguyen,David19120-1Jagla,Roland1927
6Hentze,Jakob17950,5-0,5Martin Lozano,Alvaro1893
7Wesely,Wolfgang18660,5-0,5Gonzales Nunez,Andres1845
8Eisfeld,Klaus17680-1Weiner,Ossi2173

3. Spieltag, 06.12.2023

In der dritten Runde gelang unserer 2. Mannschaft, die erstmals in Stammbesetzung antrat, endlich der erhoffte Befreiungsschlag. Gegen Schach-Union hieß es am Ende 5,5-2,5.

Ralfs Gegner war verspätet erschienen und tappte dann auch noch in eine fiese Eröffnungsfalle, die ihn einen Bauern und die Rochade kostete. Aber auch Ralf fand in der Folge nicht immer die besten Züge, so dass ihm die Partie noch ins Remis entglitt. Jörg war gegen einen sehr starken Gegner mit Schwarz mit Remis zufrieden, das auch Christof nach zwischenzeitlich unklarer Stellung letztlich problemlos erreichte.

Den ersten Brettsieg für unsere Zweite in dieser Saison fuhr Vanessa ein, die eine Mehrfigur trotz mehrerer Minusbauern verwerten konnte. Da wollten sich die Mannschaftskollegen nicht lumpen lassen. David hatte sich einen Freibauern erarbeitet, der dank gütiger Mithilfe seines Gegners schließlich die Entscheidung brachte. Ovidius erfahrener Gegner opferte in bereits schwieriger Stellung inkorrekterweise eine Figur, was uns nach Abwehr gewisser Schwindelchancen bereits uneinholbar in Führung brachte.

Derweil hatte sich Jakob ein Endspiel mit zwei Mehrbauern erkämpft, das er sicher zum Sieg verwerten konnte. Da konnten wir Pauls Niederlage locker verschmerzen.

 Schach-Union München 118842,5-5,5SC Roter Turm Altstadt 21932
1Sibisan,Catalin20340,5-0,5Großhans,Ralf-Michael2062
2Lampersberger,Erhard20860,5-0,5Priewasser,Jörg2056
3Santl,Anton19400-1Cocian,Ioan-Ovidiu1977
4Rinkewitz,Werner18450,5-0,5Farsach,Christof1966
5Reinecke,Klaus19010-1Bräuer,Vanessa1880
6Horn,Harald18031-0Knipping,Paul1847
7Reiter,Gerhard17430-1Nguyen,David1869
8Meltser,Valentin17230-1Hentze,Jakob1795

2. Spieltag, 15.11.2023

In einem Duell zweier annähernd gleichstarker Mannschaften sind wir auch gegen die Schachfreunde München böse unter die Räder gekommen und unterlagen mit 2-6. Damit sind wir jetzt endgültig voll im Abstiegskampf angekommen.

An den Brettern 1 und 3 erreichten Jörg und Christof mit Schwarz problemlos Ausgleich. Das Ergebnis waren zwei Kurzremisen. Jakob und Vanessa erwischten leider beide nicht ihren besten Tag und mussten als erste die Waffen strecken. Beim Zwischenstand von 1-3 war schon klar, dass es heute schwer werden würde.

Pablo hatte ein kompliziertes Endspiel mit beiderseitigen Freibauern auf unterschiedlichen Flügeln. Nachdem er zuerst zur Dame verwandeln konnte, sah es fast nach Gewinnchancen aus, aber leider nur Remis. Nachdem David sich seinem nach DWZ überlegenen Gegner geschlagen geben musste, war der Wettkampf rechnerisch bereits verloren. Leider bewies Wolfgangs Gegner dann auch noch die Überlegenheit des Läufers gegen einen Springer gegen einen vorwärts strebenden Freibauern am Rand. In der längsten Partie des Abends hatte Ovidiu ein Turmendspiel mit Mehrbauer, das aber auch nicht mehr als remis war.

 SC Roter Turm Altstadt 219182,0-6,0Schachfreunde München 11898
1Priewasser,Jörg20560,5-0,5Quinones-Maletti,Julio Guillermo2104
2Cocian,Ioan-Ovidiu19770,5-0,5Heinisch,Niklas2086
3Farsach,Christof19660,5-0,5Staude,Anian1856
4Bräuer,Vanessa18800-1Ajdari,Ardian1726
5Nguyen,David18690-1Swienty,Bernhard1951
6Hentze,Jakob17950-1Zechner,Christoph 
7Wolf,Pablo19350,5-0,5Doan,Anton 
8Wesely,Wolfgang18670-1Fedorov,Matvei1666

1. Spieltag, 20.10.2023

Leider sollte gegen Deisenhofen trotz identischer Mannschafts-DWZ nie richtige Spannung aufkommen, und nach einer deutlichen 2,5-5,5 Niederlage finden wir uns sofort im Abstiegsstrudel wieder.

Als erster war wie üblich Klaus fertig; er konnte mit Schwarz problemlos ausgleichen, tauschte fleißig alles ab, und am Ende ergab sich ein farbloses Remis. Wolfgang und Vanessa erwischten beide nicht ihren besten Tag, und nachdem beide kurz nacheinander aufgeben mussten, zeichnete sich bereits ab, dass für uns nicht viel zu holen sein würde.

David rechtfertigte seine Nominierung durch ein ehrenwertes Remis nach anfänglichen Problemen gegen den nominell zweitbesten Spieler der Gastgeber, und ihm folgte bald darauf Christof, der sich nach zähem Kampf ebenfalls mit Remis zufrieden geben musste. Paul gelang es im Laufe der Partie leider nie, seinen König aus dem Zentrum wegzubekommen, und als er nach einem taktischen Gemetzel die Waffen strecken musste, war der Wettkampf rechnerisch bereits verloren.

Dennoch wurde an den Spitzenbrettern noch heftig gekämpft. Ralf versuchte, seinen Mehrbauern im Endspiel zum Sieg zu verwerten, fand sich aber nach einer kleinen taktischen Gemeinheit auf einmal mit einem Minusbauern wieder und war mit dem unvermeidlichen Remis am Ende sogar noch gut bedient. Am längsten musste Ovidiu kämpfen; allerdings war in seiner durch strategische Manöver geprägten Partie nie die Remisbreite überschritten.

Damit droht erneut ein langandauernder Kampf gegen den Abstieg, der in der letzten Saison bekanntlich erst in der letzten Runde abgewendet werden konnte.

 SF Deisenhofen 119055,5-2,5SC Roter Turm Altstadt 21905
1Koppen,Harald20090,5-0,5Großhans,Ralf-Michael2062
2Weingut,Roland19470,5-0,5Cocian,Ioan-Ovidiu1977
3Münsch,Christian19050,5-0,5Farsach,Christof1966
4Rispler,Matthias19461-0Bräuer,Vanessa1883
5Schelle,Michael18021-0Knipping,Paul1847
6Brunner,Helmut19870,5-0,5Nguyen,David1869
7Rupp,Eckhart19021-0Wesely,Wolfgang1867
8Paul, Franz Xaver17450,5-0,5Eisfeld,Klaus1768
 
Powered by CMSimpleBlog

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben