rta

Sie sind hier:   - RTA 1 spielt 4-4 gegen Kempten, Abstiegsgefahr weiterhin hoch

Aktuelles

RTA 1 spielt 4-4 gegen Kempten, Abstiegsgefahr weiterhin hoch

14.04.2024

8. Spieltag, 14.04.2024

Unser Kellerduell gegen Kempten verlief sehr ausgeglichen. Zunächst griff Peter in der Eröffnung daneben, es entwickelten sich  zwar wilde Verwicklungen im Stile des 19. Jahrhunderts, Schwarz blieb aber mehr oder weniger chancenlos und der Punkt war schnell weg. Glücklicherweise glich Stefan den Score mit einer blitzsauberen Französischen Partie aus, in der er nach und nach die Initiative übernahm und im Endspiel souverän punktete. Jörg und Andreas erspielten sich zwar einigen Vorteil, konnten aber letztenendlich nicht punkten, beide Remis. Auch die restlichen Partien haben die Remisbreite nie wirklich überschritten. Damit war es ein 4-4, was den sicheren Abstieg für Kempten bedeutet.

Zudem hat sich die Situation in der Landesliga Süd geklärt, absteigen in die Regionalliga-Südwest werden Haar und Unterhaching. Somit gibt es heuer wohl drei Absteiger in der RLSW, d.h. der achte Platz wird nicht zum Klassenverbleib ausreichen. Wir spielen am letzten Spieltag gegen Garching, den Tabellenführer, ein schwieriges Unterfangen. Kritisch wird sein, wie unsere direkten Konkurrenten um den rettenden siebten Platz spielen. Sendling tritt gegen Dillingen an und die beiden anderen Kandidaten, MSC München 3 und Schachfreunde Augsburg 2, treten gegeneinander an.

 

4SC Kempten 1DWZELO-SC Roter Turm Altstadt 1DWZELO4 - 4
11Wagner, Julian21682109-1Ries, Florian20982076½ - ½
22Hanisch, Sebastian, Dr.20582069-2Parsch, Christian20791973½ - ½
33Wagner, Lukas19571865-3Josch, Sylvio20952158½ - ½
45Thönnessen, Ralf20772090-4Krämer, Stefan208920770 - 1
56Schöll, Tobias19631782-5Ritzka, Simon20822039½ - ½
67Lagassé, Pascal1979 -7Bohnhoff, Peter201420311 - 0
78Sontheim, Robert Christian2003 -8Beyerlein, Andreas, Dr.19682167½ - ½
810Pleyer, Felix18481900-9Günther, Jörg20061938½ - ½
Schnitt:20061969-Schnitt:20532057 

 

7. Spieltag, 17.03.2024

Nachdem wir in der sechsten Runde im Tabellenkeller gestrandet waren, erwartete uns Abstiegskampf pur gegen ein gut besetztes Dillingen. Aber der Mannschaftssieg ging dieses Mal erstaunlich leichthändig über die Bühne. Zunächst  purzelten die Punkte aufs Konto, durch souveräne Siege von Cuadrado und Jörg, der eine herausragende Saison spielt. An Brett Eins hielt Florian problemlos Remis gegen den starken Nuber und Stefan machte Remis gegen Giss. Nach dramatischer Zeitnotphase fuhr dann auch Peter den vollen Punkt ein, so dass wir gegen halb Zwei bereits vier Punkte auf dem Konto hatten. Zwischenzeitlich hatte der wirklich übel erkältete Sylvio die Waffen gestreckt, zwei Partien waren noch am Laufen. Simon stand objektiv auf Verlust, Christian dagegen hatte die Qualität für einen Bauern in einer sehr übersichtlichen Stellung, "unverlierbar" für einen Spieler seines Formats. Tatsächlich übersah Lederle in der Folge einen tödlichen Mattangriff und Christian fuhr sogar den vollen Punkt ein. Simon dagegen verbesserte Zug um Zug seine Stellung in einem Endspiel mit zwei (!) Figuren gegen eine volle Dame und Bauern an beiden Flügeln. Gegen vier Uhr war die uneinnehmbare Festung perfekt errichtet und Remis wurde vereinbart. Ein wahrhaft klassischer Ritzka. Der hohe Sieg schafft uns etwas Luft in der Tabelle, am Ende könnten auch Brettpunkte entscheiden. In vier Wochen, nach der Osterpause, geht es dann gegen Schlusslicht Kempten, unser nächstes Endspiel gegen den Abstieg.

 SC Roter Turm Altstadt 120665,5 - 2,5SC Dillingen 12017
1Ries, Florian21130,5-0,5Nuber, Korbinian2231
2Parsch, Christian20921-0Lederle, Vitus2115
3Josch, Sylvio21110-1Billing, Christian2198
4Krämer, Stefan20380,5-0,5Giss, Artur1992
5Ritzka, Simon20580,5-0,5Bäuml, Ulrich2034
6Cuadrado, Guillermo20921-0Bauer, Wolfgang1856
7Bohnhoff, Peter20101-0Richtmann, Peter1897
8Günther, Jörg20021-0Kapfer, Ulrich1818

 

6. Spieltag, 25.02.2024

Zwei in etwa gleich starke Teams trafen aufeinander und es wurde ein sehr sehr enges Match. Zunächst ging es gut für uns los, unser Ersatzmann Ioan-Ovidiu punktete an Brett Acht problemlos. Andreas und Florian machten recht früh Remis, an den restlichen Brettern entwickelten sich intensivste Auseinandersetzungen. Den nächsten vollen Punkt fuhr Jörg ein, der seinen Mehrbauern im Endspiel souverän umsetzte. Das war leider auch schon der letzte Sieg für uns. Simon machte in komplizierter Stellung Remis und Guillermo wurde Opfer eines perfiden Qualitätsopfers, starke Vorstellung von Heuser. Somit verblieben Stefan und Peter. Peter erspielte sich zwar Vorteil in der Eröffnung, fand aber nicht den richtigen Hebel und stellte später fatalerweise in Zeitnot Material ein. Stefan spielte seinen Franzosen tief bis ins komplexe Endspiel, französischer Läufer gegen weißer Springer. Lange war es ausgeglichen, dann wendete sich das Blatt zu Gunsten von Galioglu. Und das war's, 4,5 - 3,5 für den MSC. Damit sind wir zusammen mit Sendling und Dillingen endgültig im Tabellenkeller gelandet. Aber es sind noch drei Runden zu spielen. Es bleibt spannend. (Spielbericht Peter Bohnhoff)

 Münchener SC 319994,5 - 3,5SC Roter Turm Altstadt 12034
1Amelang, Thomas20490,5-0,5Ries, Florian2113
2Galioglu, Cem20271-0Krämer, Stefan2038
3Osthoff, Michael19920,5-0,5Ritzka, Simon2074
4Heuser, Philipp, Dr.20581-0Cuadrado, Guillermo2092
5Tsakona, Maria20481-0Bohnhoff, Peter2010
6Kalinin, Oleksandr20110,5-0,5Beyerlein, Andreas, Dr.1968
7Geissler, Norbert19120-1Günther, Jörg2002
8Tsakonas, Konstantinos18980-1Cocian, Ioan-Ovidiu1977

 

5. Spieltag, 04.02.2024

Das neue Jahr lässt sich sehr gut an für unsere erste Mannschaft. Sie schaffte am Sonntag, 4. Februar, den zweiten Sieg in Folge; diesmal gegen die Schachfreunde aus Augsburg.

Andreas Beyerlein: Heute gelang uns ein ungefährdeter Sieg: Zunächst schloss Guillermo schon im frühen Mittelspiel mit seinem Gegner Frieden. Nach gut drei Stunden schlugen wir dann dreifach zu: Mir gelang es, meinen Gegner für seinen Verzicht auf die Rochade und die Vernachlässigung seiner schwarzen Felder zu bestrafen. Jörg hatte seinem Kontrahenten schon in der Eröffnung eine Qualität abgeluchst und führte diesen Vorteil trotz trickreicher Gegenwehr sicher zum Sieg. Mit einem weiteren präzise geführten schwarzfeldrigen Angriff erhöhte Stefan auf 3,5-0,5. Sylvio profitierte zur Abwechslung von seinem starken weißfeldrigen Läufer und brachte diesen mit einer glänzenden Schlusskombination zur Geltung, die bereits den Mannschaftssieg bedeutete. Da war es zu verkraften, dass Florians Partie im Bauernendspiel leider den Bach runterging, zumal Simon einen unwiderstehlichen Angriff zum Sieg führte. Am längsten kämpfte Christian, konnte ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und Freibauer jedoch nicht gewinnen.

 SC Roter Turm Altstadt 120596 - 2SF Augsburg 21994
1Ries, Florian21130-1Duong, Quang Bach2180
2Parsch, Christian20920,5-0,5Balic, Adnan2095
3Josch, Sylvio21111-0Blodig, Stefan2078
4Krämer, Stefan20381-0Vuckovic, Robert2031
5Ritzka, Simon20581-0Blodig, Vincent2011
6Cuadrado, Guillermo20920,5-0,5Jussim, Maxim1973
7Beyerlein, Andreas, Dr.19681-0Blodig, Samuel1770
8Günther, Jörg20021-0Rempel, Alexander1821

 

4. Spieltag, 14.01.2024

Nach einem wahrlich verkorksten Saisonauftakt gelang der ersten Mannschaft endlich der erste Sieg der Saison. Wir besiegten Sendling auswärts mit 5-3.

Florian war mal wieder als Erster fertig, so ging es also mit Remis los. Guillermo und Simon wehrten ungestüme Angriffe ihrer Gegner geschickt ab und brachten uns mit 2 Punkten in Front. Christian hingegen sah sich einem positionell fundierteren Angriff ausgesetzt und verlor. Angesichts der Stände auf den anderen Brettern war Stefan in unklarer Mittelspielstellung mit Remis zufrieden. Zwar hatte Jörg schon vor einiger Zeit eine Qualität verloren und kam nicht mehr in die Partie zurück, aber ich war nach einem Eröffnungsfehler meines Gegners die ganze Zeit am Drücker und konnte das resultierende Leichtfigurenendspiel mit drei Mehrbauern sicher gewinnen, ebenso wie Sylvio, der mit einer Plusqualität als Letztes spielte, aber schließlich auch den Widerstand seines Kontrahenten brechen konnte. (Spielbericht Andreas Beyerlein)

 

 SC Sendling19463-5SC Roter Turm Altstadt 12059
1Watzenberger, Stefan21150,5-0,5Ries, Florian2113
2Nissen, Jens20301-0Parsch, Christian2092
3Stiefel, Roland19670-1Josch, Sylvio2111
4Lipp, Mirko18820,5-0,5Krämer, Stefan2038
5Staudacher, Leon18440-1Ritzka, Simon2058
6Mandaci, Emre18010-1Cuadrado, Guillermo2092
7Akkas, Eren Deniz1286*0-1Beyerlein, Andreas, Dr.1968
8Wein, Ulrich19851-0Günther, Jörg2002

(*) = ELO

 

3. Spieltag, 17.12.2023

Rochade Augsburg trat fast in Bestbesetzung an, bei uns fehlte krankheitsbedingt nur Sylvio, es wurde das erwartungsgemäß enge Match. Zunächst lagen wir ratzfatz 0:2 hinten. Florian lief wohl in eine vorbereitete Variante und wurde vom ehemaligen Bayern-Meister Müller regelrecht überrollt, Guillermo griff im frühen Mittelspiel daneben. Christian allerdings schoss schnell den Anschlusstreffer, sein Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance. Auch Jörg an Acht und Simon an Vier spielten souveränes Schach und fuhren den vollen Punkt ein. Leider war auch Altmeister Zimmermann gut drauf und verpasste Andreas an Sieben einen sauberen Haarschnitt. Alle diese Partien hatten souveräne und verdiente Sieger. Anders lag der Fall bei Stefan und mir. Stefan erspielte sich im Grünfeld-Inder geschickt einen Vorteil, aber die Stellung blieb komplex und drehte sich gegen uns. In meiner Partie konnte keiner entscheidendes Oberwasser erlangen, Remis.

Damit gehen wir mit Null Punkten in die Weihnachtspause und stehen auf dem letzten Platz. Diese Saison wird möglicherweise mehr als eine Mannschaft absteigen, da die zweite Liga verkleinert wird. In den verbleibenden sechs Runden geht es also um den Klassenverbleib. (Spielbericht Peter Bohnhoff)

 

 SC Roter Turm Altstadt 120463,5 - 4,5SK Rochade Augsburg 12019
1Ries, Florian21130-1Müller, Philipp2172
2Parsch, Christian20921-0Otte, Marco2090
3Krämer, Stefan20380-1Stork, Simon2059
4Ritzka, Simon20581-0Weichelt, Jens2012
5Cuadrado, Guillermo20920-1Zehrfeld, Thorsten2048
6Bohnhoff, Peter20100,5-0,5Rinderle, Matthias, Dr.1985
7Beyerlein, Andreas, Dr.19680-1Zimmermann, Dietmar1976
8Günther, Jörg20021-0Lapin, Oleg1806

 

2. Spieltag, 19.11.2023

Obwohl leicht favorisiert verliert die erste Mannschaft gegen FC Bayern IV auch die zweite Runde in der Regionalliga.

Gegen die vierte Mannschaft des FC Bayern waren wir favorisiert, haben es aber wieder nicht geschafft, es in etwas Zählbares zu verwandeln. Eine tolle Partie spielte allerdings Sylvio, der den skandinavischen Aufbau seines Gegners schon sehr früh mit h4 und g4 unter Druck setzte. Sylvio schnappte sich im weiteren Verlauf einen Turm auf h8, sah sich dann aber einem zumindest optisch beeindruckenden Königsangriff des Gegners ausgesetzt, den er aber cool abwehrte. Das war auch schon unser einziger voller Punkt. Vor allem in der unteren Hälfte waren wir eigentlich an jedem Brett favorisiert, mussten aber stattdessen schwer Federn lassen. Die letzte laufende Partie spielte Andreas, ausgeglichene Stellung, der Gegner bot Remis. Aber da wir einen vollen Punkt zurück lagen entschloss er sich abzulehnen und alles zu wagen, was leider nach hinten losging. Endergebnis 5-3, ein amtlicher Fehlstart. (Spielbericht Peter Bohnhoff)

 FC Bayern München 419865-3SC Roter Turm Altstadt 12046
1Butenandt, Svenja21800,5-0,5Ries, Florian2113
2Dominguez Fernandez, Angel2175 *1-0Parsch, Christian2092
3Kaya, Yekta Onur20430-1Josch, Sylvio2111
4Lawrenz, Denny20250,5-0,5Krämer, Stefan2038
5Jüttner, Andreas19991-0Ritzka, Simon2058
6Graf, Oliver19330,5-0,5Bohnhoff, Peter2010
7Martin Lozano, Alvaro18931-0Beyerlein, Andreas, Dr.1968
8Lengfeld, Thomas18330,5-0,5Günther, Jörg2003

* = ELO

 

1. Spieltag, 22.10.2023

Bei uns fehlte Guillermo, bei Marktoberdorf Brett Fünf, so dass ein ausgeglichenes Match bevorstand. Zunächst lief alles recht gut an, unsere ersten vier Bretter hielten gegen starke Gegner die Schotten dicht und erreichten vier Unentschieden. Da wir aber in der unteren Häfte nominell stärker besetzt waren, konnte man sich Hoffnungen machen. Aber es kam anders. Ich benötigte an Brett Sechs viel zu viel Bedenkzeit und verlor nach einem irrsinnigen Figurenopfer meines Gegners völlig den Faden. Als die Stellung wundersamerweise wieder unter Kontrolle war, stellte ich in Zeitnot stumpf eine Figur ein. Den Lapsus machte Simon mit einem souveränen Sieg wett und der Fokus richtete sich auf Andreas und Jörg. Jörg stand nach der Eröffnung gut, verpasste dann aber einige vielversprechende Möglichkeiten. Remis. Damit lag aller Aufmerksamkeit auf Andreas` Partie, der sich mit Hängebauern etwas Vorteil erarbeitet hatte. Aber die Hängebiester sind von Natur aus doppelgesichtig und die Partie kippte, nachdem vier Züge lang eine Leichtfigur hing. Dann griff der Gegner zu und der Läufer war weg und eigentlich auch die Partie. Andreas generierte aber geschickt massives Gegenspiel und hatte noch zweimal die Chance auf Remis, was allerdings erst Kollege Stockfish humorlos nachwies. Um es mit Lothar Matthäus zu sagen: "Wäre, wäre, Fahrradkette !

Aber es gibt immer eine nächste Runde, Mitte November wartet der FCB. (Spielbericht Peter Bohnhoff)

 SK Marktoberdorf 120224,5 - 3,5SC Roter Turm Altstadt 12046
1Tabernig, Bernhard22270,5-0,5Ries, Florian2113
2Ruprecht, Martin20750,5-0,5Parsch, Christian2067
3Stiller, Patrick, Dr.21380,5-0,5Josch, Sylvio2105
4Kroell, Johannes 0,5-0,5Krämer, Stefan2081
5Jenul, Reinhold20240-1Ritzka, Simon2058
6Jankowski, Moritz19451-0Bohnhoff, Peter2010
7Bacherler, Thomas, Dr.20271-0Beyerlein, Andreas, Dr.1968
8Riedl, Günter17240,5-0,5Günther, Jörg1972
 
Powered by CMSimpleBlog

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben