rta

Sie sind hier: Startseite > Spielbetrieb > RTA extern

RTA extern

Jubel und Euphorie, Drama, Erfolge und auch Niederlagen der Mitglieder des Roten Turms bei externen Turnieren, z.B. die Münchener Einzelmeisterschaften, Freundschaftskämpfe, das OIS, der Silberpokal in Bad Aibling, oder die offenen bayerischen Meisterschaften in Gmund. Hier sind die Berichte:

 

Seite : previous_img  2 / 4  next_img

Der Rote Turm in Karlsruhe …

22.04.2019

... im Kongresszentrum Karlsruhe beim Grenke Chess Open, dem größten Open in Europa. Von Gründonnerstag bis Ostermontag drängten sich Stefan Krämer, Marharyta Khrapko und Florian Ries zusammen mit 900 anderen Spielern im A-Turnier (Rating > 1900). Noch einmal 797 spielten um Punkte im B-Open (Rating < 2000) und 300 im C-Open (< 1400). Stefan lag in der 2. Spielerhälfte vorne und durfte sogleich in der 1. Runde gegen GM Daniel Fridman, den späteren Sieger des A-Turniers (Elo 2629) antreten; er verlor. (Wir sind gespannt auf seinen nächsten Trainingsvortrag!). Am Ende landete Stefan mit 4 Punkten auf Rang 545. Den größten Sprung von Setzlistenplatz 650 auf Rang 362 mit 5(!) Punkten schaffte Marharyta. Und auch Florian sollte mit 4 Punkten und dem Sprung vom Startplatz 725 auf Rang 573 zufrieden sein. Daneben lief auch das Grenke Chess Classic, bei dem unter anderem unser deutsches Nachwuchstalent Vincent Keymer auf Weltmeister Magnus Carlsen traf und verlor (noch).

Marharyta ist Bayerische Blitzmeisterin der Frauen

05.04.2019

Am 31. März fand in Nürnberg die Bayerische Blitzmeisterschaft der Frauen statt. Marharyta war dabei und wurde Erste!

Zur Tabelle bitte auf den Titel klicken.

Christian bei Münchner Schach 960-Meisterschaft erfolgreich

11.03.2019

In dem mit 14 Teilnehmern nur mäßig besetzten Turnier am Sonntag, 10. März 2019, im „Mehlfeld's” errang Christian Parsch mit 4 Punkten aus 7 Runden Platz 7 bei einem Gegnerschnitt von 1952 DWZ-Punkten. Sein stärkster Gegner war der Sieger IM Alexander Belezky.

p1220508.jpeg p1220507.jpeg p1220509.jpeg

Der Rote Turm bei der Schnellschach-EM

11.02.2019

Am Sonntag 10. Februar fand in Ismaning die Münchner Schnellschach-Einzelmeisterschaft statt und der Rote Turm war mittendrin. Ein Superturnier spielte wieder einmal Marharyta Khrapho, die mit 5,5 Punkten (aus 9) einen sehr guten 9. Platz unter 49 Teilnehmern erreichte und unter anderem ein Remis gegen den späteren Turniersieger GM Thies Heinemann schaffte. Einen guten Tag erwischte auch Christian Parsch, der mit 5 Punkten auf einem ordentlichen 22. Platz landete. Nicht so ganz nach Wunsch lief das Turnier für Roland Hubka, der mit 4 Punkten den 32. Platz erreichte.

Für die Gastgeber ging mit Bernd Hennig ein ehemaliges Mitglied des Roten Turm an den Start und kam mit 5,5 Punkten auf einen guten 16. Platz.

Alle Ergebnisse finden sich auf der Turnierseite des Schachbezirks München.

Christian Parsch bei der Blitz-EM

31.01.2019

Bei der Blitzschach-EM am letzten Sonntag in Gröbenzell war der Rote Turm durch Christian Parsch vertreten. Er kam am Ende auf ordentliche 9 Punkte aus 22 Partien und landete auf dem 33. Platz (von 40), was im Rahmen der Erwartungen lag.

Spielwiesn 2018

17.11.2018

Vor drei Jahren nahm der Rote Turm zum ersten Mal an der Spielwiesn teil, und auch heuer ist es wieder so weit. Diesmal standen Roman Simon, Paul Preßler und Klaus Eisfeld als fleißige Helfer für den Stand des Schachbezirks München am Samstag bereit, und Christian Parsch wird am Sonntag folgen. Dabei sind den zahlreichen Interessierten Schachrätsel zu erklären, Flyer zu verteilen und ggf. die ein oder andere Partie zu spielen. Paul hatte auch die Gelegenheit, ein paar Blitzpartien gegen IM Maximilian Berchtenbreiter zu spielen.

Für diejenigen, die den Artikel noch nicht kennen: hier geht's zu Julias ausführlicher Schilderung von unserer Premieren-Teilnahme im November 2015 (auch nachzulesen in der Lounge).

OIS, Runde, letzte Runde: Ende gut, alles gut – jedenfalls für einige

03.10.2018

Mit Siegen konnten Wolfgang Latzel (nun 4,5 Punkte, Platz 38) und Anton Bronold (3,5, Pl. 63) in der letzten Runde des 38. Offenen Internationalen Schachturniers München 2018 in der Hachinga Halle in Unterhaching am 3. Oktober ihre Position und Wertungszahlen verbessern. Den größten Wertungssprung (+ 45) machte Jakob Hentze mit einem abschließenden Remis (4,5, Pl. 36). Peter Schmitzer hielt sich mit remis und 4,0 Punkten (Platz 42) noch zufrieden stellend. Weniger erfolgreich endete das Turnier für Guillermo Cuadrado (4,5, Pl. 29), Stephan Hösl (3,0, Pl. 69) und Christian Parsch (3,0. Pl. 71). Dietmar Hahn im B-Turnier arbeitete sich mit einem Sieg – insgesamt ungeschlagen – auf 5,5 Punkte und Platz 12, womit er sogar noch in den Genuss des letzten Hauptpreises kam.

Einzelheiten auf der Turnierseite auf der Homepage des Bezirksverbands München.Spielort: Hachinga-Halle, Grünauer Allee 6, 82008 Unterhaching.

Mehr Bilder finden sich im Artikel.

ois2018_saal.jpeg

Münchner Seniorenmeisterschaft zu Ende

12.09.2018

Mit einem Sieg gegen Max Zehetmaier. endete die Münchner Seniorenmeisterschaft für Helmut Lederer mit 4 Punkten und Rang 15 von 35.

Einzelheiten: Siehe Turnierseite auf der Homepage des Schachbezirks München.

Seite : previous_img  2 / 4  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben